Anzeige

Lions: Stammverein 1. FFC hat einen neuen Vorstand gewählt

Football: Claus-Guido Holtz und Matthias Goebel bilden den Vorsitz – Rene Stammer hört auf.

Von Daniel Beutler, 07.10.2009.


Braunschweig. Die Mitglieder des 1. FFC Braunschweig, Stammverein des Bundesliga-Footballteams Braunschweig Lions, haben einen neuen Vorstand gewählt. Claus-Guido Holtz übernimmt von Ute Schmidt den Vorsitz und Matthias Goebel löst Dirk Miehe als Stellvertreter ab.

Die beiden ehemaligen Vereinsvorstände konnten keine gemeinsame Lösung mit der Betreibergesellschaft Sports Emotions finden, wie die neuen Strukturen zu realisieren seien. Deshalb traten sie geschlossen zurück. Der American Football Verband Deutschland (AFVD) fordert von den Lions, dass der Stammverein den Spielbetrieb organisiert und nicht mehr wie bisher die Betreibergesellschaft. In den Gesprächen diesbezüglich waren Holtz und Goebel als Teil eines „Kompetenzteams“ mit involviert. Für den neuen Vorstand ist die Materie also nicht unbekannt. „Ute Schmidt und Dirk Miehe übergeben uns einen gut aufgestellten und vor allem schuldenfreien Verein“, dankte der neue 1. Vorsitzende seinen Vorgängern. Trotzdem müssen sich Holtz und Goebel erst einmal einarbeiten.
Teil dieses Prozesses sind auch erste Gespräche mit den Verantwortlichen von Sports Emotions, wie die Forderungen des AFVD am besten umgesetzt werden. Denn, und das machen beide Parteien deutlich, es bestehe ein großes Interesse am Fortbestand der Braunschweig Lions und dem Bundesliga-Football in der Löwenstadt. „Ich bin sehr zuversichtlich, dass der neue Vorstand eine gute Wahl ist, der mit der nötigen Bereitschaft für Reformen an die Arbeit geht“, sagt Sports Emotions Geschäftsführer Schulz. Überstürzte Entscheidungen sollen aber nicht getroffen werden. „Wir haben bis Ende 2010 Zeit, und keinen Druck, etwas erzwingen zu müssen“, meint Holtz.
Die offene Stelle des Sportdirektors der Lions, die Miehe bis zu seinem Rücktritt innehatte, werde nicht neu besetzt, berichtet Schulz. Anders bei der Stelle des Pressesprechers. Rene Stammer verlässt die Lions nach 17 Jahren, um sich beruflich neu zu orientieren. „Das Ausscheiden von Rene Stammer, offiziell nur Pressesprecher der Braunschweig Lions, inoffiziell in zahllosen Bereichen Rückhalt von Mannschaft und Unternehmen, hinterlässt eine sehr große Lücke“, sagt Mirko Schulz.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.