Anzeige

Lions kämpfen noch um die „goldene Ananas“

Braunschweigs Footballer wollen in Dresden Platz fünf erobern.

Von Daniel Beutler, 24.08.2011

Braunschweig. Nach der Niederlage gegen Berlin am Sonntag haben die New Yorker Lions keine Chance mehr auf die Playoffs. Bedeutungslos ist das Spiel am Sonnabend (15 Uhr) in Dresden gegen die Monarchs dennoch nicht.

Beide Teams streiten sich um die „goldene Ananas“, Platz fünf in der German Football League Nordgruppe. Die bessere Ausgangsposition haben dabei, obwohl sie zwei Punkte Rückstand haben, die Lions, weil sie ein Spiel weniger bestritten haben als die Dresdner. Das Hinspiel, es war das erste einer Saison, die man getrost als katastrophal bezeichnen kann, gewannen die Braunschweiger. Danach reichte es nur noch für zwei Siege gegen den abgeschlagenen Tabellenletzten aus Essen. Erinnerungen an 2009 werden wach. Da verpasste der Rekordmeister aus der Löwenstadt ebenfalls die Playoffs, stand am Ende mit drei Siegen auf dem letzten Platz.
Diese unschönen Erinnerungen könnte man mit einem versöhnlichen Saisonabschluss schnell wieder verdrängen. „Unser Ziel ist, die letzten drei Partien gut zu spielen, auch um den Fans zu zeigen, dass wir einen guten Kampfgeist haben und schönen Football spielen können“, sagt Lions-Cheftrainer Phil Hickey. Die erste Möglichkeit dafür bietet sich jetzt in Dresden bei den Monarchs, die eine komplett andere Mannschaft seien, als noch zu Beginn der Saison, meint Hickey. „Genau wie wir. Aber jetzt, wo der Druck gewinnen zu müssen weg ist, können wir lockerer und mit mehr Spaß an die Sache herangehen“, glaubt der Lions-Headcoach, dass seine Spieler von der Unbefangenheit beflügelt werden.
Davon abgesehen beginnt jetzt schon die Vorbereitung für die kommende Spielzeit. Gerade die jungen Spieler werden die Chance bekommen, sich zu beweisen. „Wir haben sehr, sehr talentierte Wide Receiver. Da freue ich mich schon darauf, mit denen zu arbeiten“, nennt Hickey ein Beispiel. Insgesamt gehe es jetzt auch darum, herauszufinden, woran man in der langen Winterpause arbeiten müsse, und auf welcher Position man sich verstärken muss, damit die kommende Saison sich nicht in die jüngst stark anwachsende Reihe der Katastrophen-Saisons einfügt.
Das Auswärtsspiel der Lions wird live im Internetradio der Braunschweiger Footballer übertragen, erreichbar über die Homepage der Lions unter www.newyorkerlions.de.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.