Anzeige

Lions: GFL-Lizenz und drei neue Spieler

Football: Fan-Stammtisch am Mittwoch

Von Daniel Beutler, 25.01.2009

Braunschweig. Die Braunschweig Lions haben erwartungsgemäß die Spiellizenz für die German Football League vom American Football Verband Deutschland erhalten.

Anders als in den vergangenen zwei Jahren handelt es sich dabei um eine vollgültige Lizenz. Zuvor war angesichts der Insolvenz der damaligen Vermarktungsfirma Service Team GmbH die Spielerlaubnis nur unter Vorbehalten erteilt worden. Das gehört nun, ebenso wie ein schwebendes Verfahren wegen eventueller Lizenzverstöße, der Vergangenheit an.
Derweil haben die Verantwortlichen der Lions auch weitere Erfolge bei der Spielersuche vermeldet. So wird der amtierende Deutsche Meister von zwei ehemaligen Spielern der Magdeburg Virgin Guards in der neuen Saison verstärkt. Linebacker Bernhard Filipiak und Runningback Marcus Jannaschk wagen den Sprung aus der Regionalliga in die höchste deutsche Spielklasse. Beide sind mit mehrjähriger Erfahrung ausgestattet, und 2007 wurde der 25 Jahre alte Filipiak sogar zum besten Spieler und Defense MVP der Mannschaft gewählt. Der 31 Jahre alte Jannaschk blickt bereits auf 13 Jahre Footballerfahrung bei den Virgin Guards zurück und wird wohl hauptsächlich als Fullback zum Einsatz kommen. Der dritte im Bunde der aktuellen Neuverpflichtungen ist der 21 Jahre alte Offensive Lineman Rene Beilecke, der von den Wolfsburg Blue Wings in die „Löwenstadt“ wechselt. Mit 195 Zentimeter Körpergröße und 148 Kilogramm bringt Beilecke die besten körperlichen Voraussetzungen mit, um Quarterback Dennis Zimmermann zu beschützen.
Am Mittwoch (28. Januar) findet der nächste Lions-Fan-Stammtisch statt. Ab 18 Uhr besteht dann im Saal der Vereinsgaststätte an der Roten Wiese die Möglichkeit, den Verantwortlichen der Braunschweig Lions die Fragen zu stellen, welche auf der Fan-Seele brennen. „Wir würden uns sehr freuen, wenn viele Fans kommen und Fragen stellen, die sie interessieren und beschäftigen. Es wird auch keiner aus dem Raum laufen, wenn mal eine kritische Frage aufkommt“, hofft Lions-Pressesprecher René Stammer auf ein großes Interesse an der Veranstaltung.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.