Anzeige

Lions gewinnen Liga-Auftakt in Hamburg

Runningback David McCants (Mitte) war mit vier Touchdowns der Mann des Tages beim Gastspiel in Hamburg. (Foto: Fabian Uebe)

Bei den Hamburg Huskies hatten die Braunschweiger Bundesliga-Footballer am Sonnabend weit weniger Probleme das Spiel zu gewinnen, als sich im Vorfeld vermuten ließ. Beim 44:3-Erfolg ließen sie den Gastgebern keine Chance.

Von Daniel Beutler

Braunschweig. Ein Mal Schlachtplatte rustikal. Die NewYorker Lions haben am Sonnabend in Hamburg das Auftaktspiel in die Bundesliga-Saison deutlich gewonnen. Mann des Tages beim 44:3 gegen die Huskies: Runningback David McCants. Der Ballträger der Braunschweiger erzielte vier Touchdowns. In der Abwehr dominierten die Lions ebenso von Beginn an.

Zuerst mit dem Angriffsrecht ausgestattet, brauchten die Gäste aus der Löwenstadt nur drei Spielzüge, um die ersten Punkte zu erzielen. Ein Lauf von McCants, ein langer Pass von Quarterback Grant Enders auf den erneut starken Jan Hilgenfeldt und schließlich der Pass von Enders auf Christian Bollmann: 6:0 für die Braunschweiger. Den geblockten Extrapunktversuch von Tobias Goebel konnten die Lions verkraften, weil die Abwehr mit ihrem aggressiv Spiel die Hamburger schnell aus dem Konzept bringen konnte. Die Defense der Lions kontrollierte den Angriff der Hamburger nach Belieben und setzte Hamburgs Spielmacher dauerhaft unter Druck.
Damit ist das erste Gastspiel der Lions zusammengefasst: Der Angriff marschierte, die Abwehr dominierte. Zwei Pässe fing Defense Back Tissi Robinson ab. Durrell Givens und Mualick Bangura mit je einer Interception zerstörten ebenso die Entfaltungsversuche der verunsicherten Hamburger Offensive

Die Punkte:

00:06 Lions-Quarterback Grant Enders bedient mit seinem Fünf-Yard-Pass in die Endzoe Christian Bollmann. Extrapunktversuch (PAT) von Tobias Goebel geblockt.
00:13 Zum ersten Mal David McCants. Der Runningback erreicht aus einem Yard Entfernung die Endzone. PAT Goebel.
00:20 Und McCants zum zweiten. Aus zwei Yard dismal. PAT Goebel.
00:27 McCants zum dritten. Diesmal aus zehn Yards in die Endzone. PAT Goebel.
00:34 Und weil McCants es auch von weiter weg kann, auch ein viertes Mal. 31 Yards von der Endzone entfernt startete der Lauf des quirligen Runningbacks. PAT Goebel.
00:41 Chris Smith, jetzt für McCants auf dem Feld, erläuft aus 14 Yards den letzten Touchdown des Tages. PAT Goebel.
00:44 Kicker Goebel erzielt aus 33 Yards ein Fieldgoal.
03:44 Ehrentreffer für die Huskies. Aus 38 Yards setzt deren Kicker den Ball zwischen die TOrstangen zum Endstand.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.