Anzeige

Leichtes Spiel zum Saisonauftakt

Football: Braunschweig Lions besiegen im Test überforderte Düsseldorf Panther mit 64:2

Von Daniel Beutler, 05.04.2009

Braunschweig. 1100 Zuschauer sahen gestern einen unerwartet mühelosen 64:2-Triumph der Braunschweig Lions über die Düsseldorf Panther. Zu keiner Zeit konnte der Zweitligist an der Roten Wiese dem amtierenden Deutschen Meister der German Football League in der Testpartie Paroli bieten.

Dementsprechend schwer war es auch für Lions-Sportdirektor Dirk Miehe, den Sieg einzuschätzen. „Ich weiß nicht, wie ich das Spiel werten soll. Waren wir so gut, oder Düsseldorf so schlecht? Das wird sich erst noch zeigen. Wichtig war, dass die Coaches viel testen konnten“, sagte Miehe. Und das konnte der Trainerstab um Cheftrainer Javier Cook.
Mit etwas Verspätung startete das erste Spiel der Lions-Saison 2009. Die Braunschweiger Spieler waren aber von Beginn an gut drauf. So war für die Offense der Löwenstädter um Quarterback Dennis Zimmermann die Panther-Defense kein Hindernis. Und deren Angriff keine Gefahr. Einen komfortablen 36:0-Vorsprung erspielte Cooks‘ Team zur Halbzeit. Dabei zeigten die Neuzugänge auf der Wide-Receiver-Position, Ryan Voss und Dominic Hanselmann, einige gute Aktionen.
Nach der Halbzeit änderte sich an der Lions-Dominanz nichts, obwohl die Coaches auf beiden Seiten des Balls kaum noch Akteure aufboten, die auch in der ersten Hälfte gespielt haben. Die Lions-Offense marschierte weiter und Defense hielt sich schadlos. So wurden unter den Fans aus den Panthern schnell die „Düsseldorf Punter“, so oft musst sie sich im vierten Versuch per Punt vom Ballbesitz trennen. Die einzigen Punkte für die Gäste resultierten aus einem Safety, als Lions-Quarterback Pepjin Mendoca aus der eigenen Endzone gedrängt wurde. So hieß es beim Abpfiff 64:2.
„Das Ergebnis ist nicht wichtig. Wir wollten und konnten alle Spieler testen, das war wichtig. Auf dem Feld waren Kleinigkeiten zu sehen, die es zu verbessern gilt. Besonders die Konzentration. Im Training kommen fast alle Pässe an und heute waren einige unvollständige Pässe dabei, weil die Receiver ihre Routen nicht ganz korrekt gelaufen sind“, berichtete Cook von seinen ersten Eindrücken nach dem Abpfiff.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.