Anzeige

Lange Pause für Kluft

Fußball: Eintracht hat genügend Spieler.

Braunschweig (evc). 27.06.2012

Mit einem 14:0 (6:0)-Testpielsieg gegen Germania Wolfenbüttel hat Eintracht die erste Vorbereitung erfolgreich abgeschlossen. In dieser Woche absolvieren die Akteure individuelles Training und bringen zudem die kardiologischen Untersuchungen hinter sich. Für Björn Kluft, der gegen Vater Jahn Peine eine Kniescheiben-Luxation erlitt, steht heute hingegen eine Knie-OP in Meerbusch an.

„Verletzungen gehören nun mal dazu“, kommentiert Torsten Lieberknecht den Ausfall des Neuzugangs, ärgert sich allerdings über die Begleitumstände: „Es war ein Foul und die Platzverhältnisse waren nicht gut, doch das ist leider nicht mehr zu kitten.“ Wie lange der Neuzugang ausfallen wird, steht erst nach der Operation fest, der Eintracht-Coach rechnet in jedem Fall mit einer langen Pause: „Die Kniescheibe springt nicht so einfach heraus, ich rechne damit, dass das Halbjahr für ihn gelaufen ist.“
Sorgen macht sich der 38-Jährige jedoch keine: „Wir haben genügend Spieler, die heiß sind, sich zu beweisen. Wir haben für alle Positionen genügend Akteure. Wir halten die Augen grundsätzlich offen, unabhängig davon, ob sich jemand verletzt.“
In dieser Woche ist der Kader in verschiedenen Gruppen eingeteilt, die jeweils an einem Wochentag die kardiologischen Tests absolvieren. Kommenden Montag begrüßt der Ex-Profi sein Team zum „zweiten“ Trainingsauftakt.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.