Anzeige

„König des Sandplatzes“

ATP-Tennisturnier: Thomas Muster zum zweiten Mal in Braunschweig.

21.06.2009.

Braunschweig (mm). Thomas Muster, Mats Wilander, Henri Leconte, Mansour Bahrami und Carl-Uwe Steeb sind die Teilnehmer der Volkswagen Senior Classics, die nächsten Sonnabend von 14.30 Uhr an den sportlichen Auftakt des ATP-Tennisturniers Nord/LB Open in Braunschweig bilden.


Bravourös, charismatisch und sympathisch präsentierte sich Thomas Muster 2008 im Bürgerpark. Der „König des Sandplatzes“ besiegte Boris Becker vor 1650 Zuschauern klar mit 6:3 und 6:1. Auch abseits des Centre Courts zeigte sich der ehemalige Weltranglisten-Erste als Star ohne Allüren und Vorbild zum Anfassen, mischte sich unter das Publikum und genoss den Braunschweiger Wohlfühlfaktor.
„Ich hatte früher selten eine Chance gegen Boris zu gewinnen, deswegen konnte ich keine Rücksicht nehmen. Auf Rasen oder in der Halle wäre das Spiel sicher anders ausgegangen“, meinte Thomas Muster nach seinem letztjährigen Match. Er lobte die Anlage und das Ambiente sowie die reibungslose Organisation und entschloss sich sogar, auch ohne Matchverpflichtung einen weiteren Tag dranzuhängen, um die Nord/LB Open in Braunschweig zu erleben.
In diesem Jahr dürfte auf den heute 41-jährigen Österreicher eine weitaus schwierigere Aufgabe bei den Volkswagen Senior Classics in Braunschweig warten, denn im Einzel trifft er auf den ehemaligen Weltranglisten-Ersten und French-Open-Sieger Mats Wilander. Im anschließenden Doppel spielt „Mister 1000 Prozent“ an der Seite von Carl-Uwe Steeb gegen Henri Leconte und Mansour Bahrami – Tennistainment par excellence.
Thomas Muster gewann in seiner 15-jährigen Laufbahn 44 Turniere zwischen 1986 (Hilversum) und 1997 (Key Biscayne). 1995 stellte er mit zwölf Turniersiegen in einem Jahr einen Weltrekord auf, den erst Roger Federer im Jahr 2004 egalisierte. Durch seine Erfolge avancierte Thomas Muster zum erfolgreichsten Tennisspieler Österreichs.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.