Anzeige

Köchling verlässt die Phantoms

Braunschweig (cm). 27.06.2012

Nach Headcoach Sebastian Machowski wird auch Co-Trainer Philipp Köchling die New Yorker Phantoms verlassen. Am Dienstag gab der Braunschweiger Basketball-Bundesligist bekannt, dass Köchling um die Auflösung seines für die kommende Saison gültigen Arbeitsvertrages gebeten hatte.

„Wir haben um Philipp gekämpft und sind auch seinen Vertrag noch einmal mit ihm durchgegangen“, bedauert Sportdirektor Oliver Braun den Wunsch des 35-Jährigen, der seit Juni 2009 an der Oker arbeitete. Mit Köchling verliere der Verein einen der renommiertesten Assistenztrainer der Basketball-Bundesliga.
Neben der Spielersuche muss sich der Sportdirektor nun also auch um einen neuen Co-Trainer kümmern, der Headcoach Kostas Flevarakis im Training und an der Seitenlinie unterstützen wird. „Ich habe schon mit mehreren Kandidaten gesprochen. Darunter sind auch Namen, die man aus der BBL bereits kennt“, so der Ex-Nationalspieler. Auch die Möglichkeit, dass Flevarakis einen Assistenten aus seiner griechischen Heimat mitbringen könnte, will Braun nicht ausschließen.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.