Anzeige

Kein Urlaub für Pluskota

Will auch in der BBL hoch hinaus: Maurice Pluskota (l.). Foto: T.A.

Basketball: Der Braunschweiger ist mit dem A2-Nationalteam in China.

Von Christoph Matthies, 16.07.2014.

Braunschweig. Während andere Basketballer nach langer Saison ihren Urlaub genießen oder – wie Löwen-Center Kyle Visser – Basketball-Camps für Kinder und Jugendliche ausrichten, ist für Maurice Pluskota an Verschnaufen derzeit nicht zu denken.

Mit der deutschen A2-Nationalmannschaft brach der Braunschweiger Bundesliga- und ProB-Center gestern nach China auf, wo das Team von Bundestrainer Henrik Rödl in zwei Vier-Nationen-Turnieren auf den Gastgeber sowie Montenegro und Serbien treffen. Zuvor hatte sich der talentierte Big Man, der in der vergangenen Saison 23 Begegnungen für Braunschweigs Erstligisten absolvierte, in Rumänien für einen Stammplatz in der Bundesauswahl empfohlen. Insgesamt 25 Punkte erzielte Pluskota in zwei Testspiel-Niederlagen gegen die Rumänen und avancierte damit zum Topscorer des Rödl-Teams. Der 22-Jährige hatte als Nachrücker den Sprung in den deutschen Kader geschafft.

„Es lief insgesamt sehr gut für mich, was mitunter auch daran lag, dass ich wirklich gut in Szene gesetzt wurde“, gab Pluskota das Lob für die guten Auftritte an seine Mitspieler weiter, zu denen auch Achmadschah Zazai gehört, der vergangene Saison ebenfalls das Braunschweiger Trikot trug.
Nach seiner Rückkehr aus China stünden gleich die nächsten Trainingseinheiten auf dem Programm, skizzierte der athletische Youngster im Interview auf der Homepage der Löwen seine weitere Sommer-Gestaltung.

Am 11. August starten die Basketball-Löwen in die gemeinsame Saisonvorbereitung, am 3. Oktober steht dann in Trier die erste BBL-Partie auf dem Programm.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.