Anzeige

Kein Kontakt zu Burrell

Basketball: In der Sommerpause sprießen die Transfergerüchte.

Von Christoph Matthies, 30.05.2012

Braunschweig. Während sich ab kommendem Sonntag die Baskets Bamberg und ratiopharm Ulm in der Finalserie der Bundesliga-Playoffs gegenüberstehen, wird bei den Phantoms-Basketballern bereits am Kader für die nächste Saison gearbeitet. Wie immer im Sommer, so herrscht auch in diesem Jahr an Transfergerüchten kein Mangel.

Das Basketballportal Sportando meldete am Montagabend, dass die Phantoms dem amerikanischen Aufbauspieler Stanley Burrell ein Angebot unterbreitet und ihm eine Frist bis Ende Mai gewährt hätten. Burrell erzielte in der vergangenen Saison durchschnittlich 15,6 Punkte für das polnische Playoff-Team Czarni Slupsk. Phantoms-Sportdirektor Oliver Braun staunte nicht schlecht, als er vom angeblichen Interesse an dem 27-jährigen Guard erfuhr. „Der Name sagt mir was, und ich weiß, dass er in Polen spielt, aber das war es dann. Wir haben definitiv keinen Kontakt zu dem Spieler aufgenommen“, dementiert Braun die Meldung der italienischen Website.
Eine weitere Phantoms-Personalie, über die derzeit in Fankreisen diskutiert wird, ist die Zukunft von Assistenztrainer Philipp Köchling. Der Sportdirektor möchte Spekulationen, dass Köchling dem eigenen Trainerstab des neuen Headcoaches Kostas Flevarakis weichen könnte, keine Nahrung geben: „Philipp hat einen Vertrag, der auch für die kommende Saison gültig ist.“
Der 35-jährige Köchling, der im April 2011 einen Zweijahresvertrag mit Option für eine weitere Saison unterschrieb, wollte sich zu seiner sportlichen Zukunft am Dienstag nicht äußern.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.