Anzeige

„Kein Interesse an Orlando Smeekes“

Fußball: Eintracht-Test in Wolfenbüttel.

Von Elmar von Cramon, 16.06.2010.

Braunschweig. Seit Wochenbeginn stehen die Eintracht-Spieler wieder auf dem Trainingsplatz, um sich für die am 24. Juli beginnende Drittliga-Saison vorzubereiten. Nach dem „Schaulaufen“ für die Fans folgte am Montag der obligatorische Laktattest.

Gestern ging es für die Mannschaft um Leistungs- und Kraftdiagnostik. „Die meisten Akteure sind gut aus dem Urlaub zurückgekommen, sodass bei den Ergebnissen wohl keine Überraschungen zu erwarten sind“, erklärt Marc Arnold.
Leicht angeschlagen sind Marc Pfitzner, Mirko Boland und Oliver Kragl, sodass ein Mitwirken im ersten Testspiel beim MTV Wolfenbüttel (Sonnabend 15 Uhr) unsicher ist. Definitiv ausfallen wird Marc Vucinovic (Wadenverletzung). Neu ins Team gerückt sind Pascal Gos aus der A-Jugend und Mehmet-Ali Tozlu aus dem U23-Team. Tozlu hatte sich in der Oberliga in überragender Verfassung präsentiert und maßgeblichen Anteil am Aufstieg der U23 in die 4. Liga: „Die beiden rücken in den Kader auf und werden auch mit ins Trainingslager in Bad Lauterberg (28. Juni bis 4. Juli) fahren“, erklärt Arnold, der nun noch einen Testspielgegner für den 17. Juli sucht.
Für Irritationen sorgte in diversen Internetforen ein Artikel der Ostthüringischen Zeitung, der über Verhandlungen Eintrachts mit Orlando Smeekes (Carl Zeiss Jena) berichtete. Der Niederländer war einer der herausragenden Offensivakteure der 3. Liga und mit 17 Treffern ganz vorne in der Torjägerliste zu finden. Die finanziell klammen Thüringer wollen den 28-Jährigen abgeben und hoffen darauf, dass sich ein Klub findet, der die festgeschriebene Ablösesumme (200 000 Euro) bezahlt. Laut Arnold ist an den Gerüchten jedoch nichts dran: „Wir haben mit Spieler und Berater nicht gesprochen und auch kein Interesse an einer Verpflichtung.“
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.