Anzeige

„Innsbruck ist ein anderes Kaliber“

Football: Die Braunschweig Lions treffen im Eurobowl-Viertelfinale auf die Swarco Raiders Tirol

Von Daniel Beutler, 10.05.2009

Braunschweig. Die Hürde der Vorrunde im Eurobowl haben die Braunschweig Lions genommen. Im Viertelfinale warten am
16. Mai nun die Swarco Raiders Tirol als amtierender Eurobowl-Sieger.

Aktuell stehen die Raiders in der Österreichischen Liga auf Platz zwei, mit drei Siegen und zwei Niederlagen. International sind sie in diesem Jahr noch nicht in Erscheinung getreten, weil sie als Eurobowl-Champion für die Runde der letzten Acht gesetzt sind. „Die Swarco Raiders sind ein ganz anderes Kaliber als Valencia oder Bolzano. Das wird sehr schwer, dort zu bestehen“, weiß Lions-Cheftrainer Javier Cook. Wie schwer es ist, haben die Lions 2006 erlebt. Nach einem 21:12-Heimsieg gingen sie im Rückspiel des Eurobowl mit 40:13 in Innsbruck unter.
Damit sich das nicht wiederholt, macht sich der Trainerstab derweil daran, das Videomaterial zu sichten. „Wir haben zwar mehr als von Valencia oder Bolzano, aber wirklich viel ist es nicht. Aber das kommende Liga-Spiel der Raiders gegen die Cineplex Blue Devils aus Hohenems wird auf der Homepage der Tiroler übertragen und da werden wir genau hinschauen“, sagt Cook. Auch das Eurobowl-Viertelfinale zwischen den Braunschweigern und Innsbruckern wird aller Voraussicht nach auf der Internetseite des amtierenden Eurobowl-Champions (www.raiders.at) übertragen. Fraglich ist derzeit noch, wen die daheimgebliebenen Lions-Fans dort dann sehen werden.
Während sich Defense Back Benjamin Krahl gegen Bolzano nicht, wie vermutet, das Jochbein gebrochen hat, stehen hinter den Einsätzen von Patrick Neff, Dennis Engelbrecht, Christoph Wolk, Christian Bollman und Christoph Königsmann noch Fragezeichen. Bei dem einen größer als bei dem anderen. „Der Einsatz von Dennis Engelbrecht ist recht unwahrscheinlich, weil sein Finger fünf bis sechs Wochen ruhiggestellt werden muss, damit die abgerissene Sehne wieder anwächst. Da müssen wir abwarten, was der Arzt sagt. Aber Patrick Neff oder Christian Bollmann werden ihre kleineren Blessuren bis zum Spiel auskuriert haben“, sagt Cook.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.