Anzeige

Hueske-Böcher nach der Pause gnadenlos

Britta Hueske-Böcher. T.A.

Basketball: Eintracht-Damen gewinnen 89:70.

Von Christoph Matthies, 23.03.2014.

Braunschweig. Auch in ihrer letzten Partie der regulären Saison hielten die Basketball-Damen der Eintracht ihre Serie, die nun bei sechs Siegen liegt, am Leben. Nach dem gestrigen 89:70 (43:28)-Erfolg gegen Opladen treffen die Blau-Gelben, die den dritten Platz der Zweiten Liga Nord behaupten konnten, in der ersten Runde der Aufstiegs-Playoffs auf den TK Hannover.

Frau des Abends in der Alten Waage war erneut Britta Hueske-Böcher, die besonders nach der Pause keine Gnade mit den Gästen aus dem Norden Leverkusens kannte. „Ich hatte im Warm-up schon ein gutes Händchen, bin in der ersten Halbzeit aber noch nicht zu offenen Würfen gekommen“, so die Aufbauspielerin, die in Viertel drei umso mehr aufdrehte und 16 Punkte erzielte.

Bis zur Pause hatte sich das ligaweit stärkste Backcourt-Tandem aus Hueske-Böcher und der Amerikanerin Alysha Womack noch zurückgehalten (zusammen zwölf Punkte), eine entschlossene Teamleistung sorgte für die 15-Punkte-Halbzeitführung. Zum Schluss waren die Braunschweigerinnen, die auf vielen Positionen Größenvorteile hatten, nicht nur bei den Punkten, sondern auch im Rebound deutlich überlegen (45:29) – und hatten sich den Sieger-Sekt redlich verdient.

Eintracht-Punkte: Hueske-Böcher 25, Womack 21, Berger 12, Weber 10, Brokmann 6, Wohlberg 6, Clifford 5, Slazyk 4.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.