Anzeige

HSV Warberg/Lelm mit dem fünften Remis

Spielten Remis gegen MTV III: HSV Warberg/Lelm. Foto: regios24

Handball: Heimann-Team erreicht 29:29.

Warberg, 22.03.2017.


Der HSV Warberg/Lelm zeigte am 21. Spieltag der Handball-Landesliga einmal mehr, dass das junge Team in der Rückrunde immer formstabiler auftritt.

Gegen den Tabellenvierten MTV Braunschweig III gelang dem Team von Trainer Daniel Heimann in eigener Halle ein 29:29 (14:14) – es war bereits das fünfte Remis des HSV seit Mitte Dezember.

Heimann lobte seine Mannschaft für eine „tolle Leistung“. Mehr noch: Sie habe „Werbung für den Handball“ betrieben. In der gut besuchten Kanthalle spielten beide Teams frei von taktischen Zwängen auf, wobei die Gäste den besseren Start erwischten (7:3).

Doch der HSV schlug zurück: Angetrieben vom überragenden Jonas Gronde (12 Tore), der, so Heimann, einen „Sahnetag“ erwischte, ließen die Warberger den Kontakt nie abreißen. Der Unterhaltungswert des Spiels war zu jeder Zeit hoch. Bis in die Schlussphase trotzten die Warberger ihren Gäste nicht nur spielerisch, sondern auch körperlich. „Das war nicht ganz einfach für meine Jungs, denn Braunschweig trat mit vier Zweimeter-Männern an.“ Am Ende machte Nick Blume den Teilerfolg für den HSV klar – er traf zum verdienten 29:29-Endstand.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.