Anzeige

Hiobsbotschaft: Gomez fällt länger aus

Rückkehr an die alte Wirkungsstätte: Wolfsburgs Spieler Daniel Didavi. Foto: regios24/Darius Simka

1. Fußball-Bundesliga: VfL Wolfsburg ist Favorit in der Partie am Samstag beim VfB Stuttgart.

Wolfsburg, 15.09.2017. Hiobsbotschaft für den VfL Wolfsburg: Bei der Verletzung, die sich Mario Gomez, Kapitän des Fußball-Bundesligisten, vergangenen Samstag im Spiel gegen Hannover 96 zugezogen hat, handelt es sich um einen Bänderanriss sowie einen Kapseleinriss im linken Sprunggelenk. Das ist das Ergebnis weiterer Untersuchungen, denen sich der Nationalspieler unterzogen hat. Gomez wird konservativ behandelt, muss voraussichtlich aber mehrere Wochen pausieren.

Am Samstag (15.30 Uhr) geht es für die Wölfe am vierten Spieltag mit der Partie beim VfB Stuttgart weiter. Für VfL-Akteur Daniel Didavi bedeutet die Partie die Rückkehr an alte Wirkungsstätte. Der offensive Mittelfeldmann hatte in der Saison 2015/2016 noch drei der vier Stuttgarter Tore gegen Wolfsburg erzielt, spielt nun für die Mannschaft aus der Autostadt – und markierte in der noch jungen Spielzeit die beiden einzigen Bundesliga-Saisontreffer des Teams.

Die Statistik jedenfalls stempelt den VfL am Neckar zum Favoriten. Die Grün-Weißen gewannen sieben der letzten acht Duelle mit den Schwaben. Im Kalenderjahr 2017 indes hat das Team von VfB-Trainer Hannes Wolf zu Hause noch nicht verloren, acht Siege und zwei Remis eingefahren.

Wolfsburgs Trainer Andries Jonker gab die Besetzung seines Mannschaftsrats bekannt. Neben Gomez und den Stellvertretern Paul Verhaegh und Ignacio Camacho berief er Maximilian Arnold, Max Grün, Joshua Guilavogui und Robin Knoche.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.