Anzeige

Hinfallen und wieder aufstehen

Immanuel McElroy war im Hinspiel gegen Würzburg (65:58) bester Braunschweiger. Foto: T.A.

Basketball-Bundesliga: Am Sonnabend (19 Uhr) spielen die Phantoms bei den Baskets Würzburg.

Von Christoph Matthies, 12.03.2014.

Braunschweig. Nach der 78:89-Auswärtspleite am Sonntag in Bremerhaven sind die Phantoms endgültig im Niemandsland der Tabelle angekommen. Am Sonnabend (19 Uhr) treten die Bundesliga-Basketballer nun in Würzburg an.

Während die Phantoms an der Nordseeküste zu viele Gelegenheiten in Korbnähe liegenließen, nutzten die Gastgeber immer wieder ihre überlegene Athletik. Auch das Duell der BBL-Topscorer ging knapp an Bremerhavens Darius Adams, der 23 Punkte und damit vier mehr als sein Braunschweiger Gegenüber Isaiah Swann erzielte.

In der Tabelle stehen die Phantoms auf Rang zwölf, die Playoffs sind vier Siege, die Abstiegszone fünf Niederlagen entfernt. Immerhin kein Abstiegskrimi wie im Vorjahr, aber eben doch nur der Kampf um die berühmte „Goldene Ananas“. Coach Raoul Korner widerspricht allerdings der Ansicht, dass es nun um nichts mehr ginge: „Es geht darum, dass wir die Saison so gut wie möglich abschließen, auch für die Fans“, glaubt der Österreicher, der in seiner Trainerlaufbahn nur selten eine Saison ohne Titel beendet hat. Und gibt sich kämpferisch: „Hinfallen ist okay, aber man muss auch wieder aufstehen.“

In Bremerhaven musste Korner auf Power Forward Harding Nana verzichten. Nach seinem Handbruch in der Hinrunde laboriert der Pechvogel aus Kamerun nun an einer ernsthaften Sprunggelenksverletzung. „Nana kann immer noch nicht wieder auftreten, da ist irgendwas kaputt“, ist der Coach skeptisch, dass er am Sonnabend in Würzburg schon wieder auf seinen wichtigen Innenspieler zählen kann.

Willy Manigat, der erst kürzlich von den SUM Baskets zu den Phantoms befördert wurde und am Sonntag für den verletzten Nana in den Kader rutschte, hoffte noch vergeblich auf seinen Einsatz. „Willy hat mir im Training noch keinen Grund gegeben, ihn einem anderen vorzuziehen“, wartet Korner noch auf eine zwingende Empfehlung des Kanadiers. „Er muss mir zeigen, dass er die Minuten verdient hat.“
Vielleicht gibt es die ja schon Sonnabend bei den Würzburgern, die als Drittletzter der BBL-Tabelle um den Klassenerhalt kämpfen.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.