Anzeige

Handballer siegreich im Nachbarschafts-Derby

Im Derby gegen den VfB Fallersleben konnte sich die Verbandsliga-Mannschaft des MTV Braunschweig 34:29 durchsetzen. Der MTV ist somit weiter Tabellenführer.

Eine mit knapp 180 Zuschauern prall gefüllte Ottenroder Halle sah ein packendes Verbandsliga-Derby. Mitte der ersten Halbzeit gelang es den Hausherren sich leicht abzusetzen - auf 7:4. Dies hatte man vor allem Torhüter Timon Wilken zu verdanken. Besonders spektakulär: Seine Doppelparade! Doch die Gäste ließen sich nicht abschütteln, glichen aus zum 10:10 - erst ein kleiner Lauf der Hausherren von 16:16 zum 18:16 Halbzeitstand brachte wieder die Führung.

Die 2. Hälfte begann ähnlich wie die ersten Spielminuten. Der MTV setzte sich etwas ab. Jedoch nicht entscheidend. Der VfB Fallersleben konnte auf 25:24 verkürzen. Doch die Mannschaft von Volker Mudrow ließ sich nicht aus dem Konzept bringen. Langsam erarbeitete man sich gegen die zupackende Abwehrreihe der Gäste Tor um Tor. Der Vorsprung wuchs langsam aber stetig. 28:24; 30:26; 34:28 und zum abschließenden 34:29 Endstand.

Der MTV Braunschweig hatte es nicht leicht gegen die starke Abwehrreihe und die individuell starken Angriffsspieler des VfB Fallersleben. Doch die Ausgeglichenheit des Braunschweiger Kaders kam wieder ein Mal zum tragen. So fiel die Disqualifikation für Abwehrhünen Christian Höflich vier Minuten vor Schluss auch nicht ins Gewicht. Die Mannschaft hielt zusammen und hat nun weiter die Tabellenführung inne.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.