Anzeige

„Handball hier wieder salonfähig machen“

Bei der Volker-Mudrow-Handballschule trainierten gestern 13 Jugendliche mit dem ehemaligen Nationalspieler.

Von Daniel Beutler, 02.09.2012

Braunschweig. Gestern trainierten 13 Jugendliche der Jahrgänge 2000 bis 2003 mit Feuereifer in der BGS-Halle bei der Volker-Mudrow-Handballschule.

Der ehemalige Nationalspieler leitete die Erstauflage des Trainingscamps des MTV Braunschweig. Nachdem es eine ähnliche Veranstaltung bereits für ältere Jahrgänge gibt, will der Verein auf diesem Wege die Jüngeren für den Handballsport begeistern. „Wir sind mit dieser Erstauflage sehr zufrieden. Unser Ziel ist es, Werbung für den Handball insgesamt zu machen. Eine Wiederholung in der spielfreien Zeit ist auf jeden Fall geplant“, berichtete MTV-Abteilungsleiter Hans Werner Gebert. Denn während von der C-Jugend an die Mannschaften des MTV in den jeweils höchsten Ligen spielen, gebe es in den Altersklassen darunter Probleme, genug Spieler zu finden.
„Da ist das ein guter Anfang Handball in Braunschweig wieder salonfähig zu machen. Das muss schon in der Jugend anfangen“, befand Volker Mudrow.
Der dreifache Vater hatte mit den Teilnehmern sichtlich viel Spaß. Fast im Sekundentakt lobte der ehemalige Bundesliga-Trainer seine Schützlinge. „Klasse. Super. Mach weiter so“ schallten andauernd durch die Halle.
Und auch nicht zu Unrecht. Die jungen Handballtalente wussten mit dem Ball umzugehen und hatten sichtlich Spaß. Besonders, so schien es, beim Tore werfen. Zumal der Torwart Volker Mudrow hieß, der sich auch dankbar wegduckte. „Manchmal natürlich, um ein Erfolgserlebnis zu erlauben. Aber wenn sie von sechs Metern frei zum Wurf kommen, ist da auch schon ein bisschen Angst dabei“, gestand Mudrow.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.