Anzeige

„Haben uns selbst geschlagen“

Basketball: Baskets mit deutlicher Niederlage.

Von Sebastian Walther, 18.10.2009.

Braunschweig. Rückschlag für die Spot Up Medien Baskets. Nach dem Heimsieg im Derby gegen Wolfenbüttel folgte gestern Abend eine klare Niederlage in Rhöndorf.

„Das Ergebnis ist zu hoch ausgefallen“, meinte Trainer Liviu Calin nach dem 79:95. „Wir haben uns selbst geschlagen, die Niederlage war unnötig.“
Calin, der auf Philip Noch und Kevin Wysocki verzichten musste, die mit den Phantoms heute in Ludwigsburg antreten, sah ein gutes erstes Viertel seiner Mannschaft (29:16). Diese, nur mit zehn Spielern angereist, hatte ab Mitte der Partie bereits Probleme mit der Foulbelastung. Hinzu kam eine schwächelnde Offensive mit nur neun Punkten im dritten Viertel und unnötigen Fehlern in der Verteidigung. So kassierten die Baskets 37 Punkte in zehn Minuten. „Das hat die Partie entschieden“, so Calin weiter.
Rhöndorf feierte den vierten Sieg im vierten Spiel, für die Braunschweiger geht es kommenden Sonnabend erneut auf die Reise, diesmal nach Leverkusen.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.