Anzeige

„Gerrit Holtmann ist technisch stark und dazu noch unglaublich schnell“

Unglaublich schnell: Eintrachts Gerrit Holtmann. Foto: Hübner

Fußball: Eintrachts sportlicher Leiter Marc Arnold beurteilt die Leistung der neuen Spieler.

Von Elmar von Cramon, 29.12.2015.

Braunschweig. 13 neue Fußballer konnte Trainer Torsten Lieberknecht seit dem Trainingsauftakt zur aktuellen Zweitliga-Saison begrüßen. Für die nB blickt Eintrachts sportlicher Leiter Marc Arnold zum Jahresende auf die Entwicklung und Leistungen der neuen Akteure zurück.
Nicht berücksichtigt wurden Maximilian Sauer und Julius Düker, die bereits in der vergangenen Spielzeit mehr als fünf Partien in der ersten Mannschaft absolvierten.
Jasmin Fejzic, Marcel Engelhardt, Niko Kijewski, Dennis Slamar und Mohammed Baghdadi, konnten in dieser Spielzeit noch keine Einsatzzeit in Punktspielen verbuchen und tauchen aus diesem Grund noch nicht in der Bewertung auf.

Orhan Ademi: 7 Spiele, Durchschnittsnote 3,63. Nach seiner Rückkehr aus Aalen hat er ein wenig Anlaufzeit benötigt. Leider fehlt ihm bislang noch das Erfolgserlebnis im Punktspiel, was er im Pokal bereits zweimal hatte. In den letzten Spielen vor der Winterpause hat er das Potenzial, was wir immer in ihm gesehen haben, unter Beweis gestellt. Wir hoffen, dass er sich im neuen Jahr dauerhaft in dieser Form zeigen wird.
Joseph Baffo: 17 Spiele, Durchschnittsnote 3,06. Der Start war für ihn nicht ganz so einfach, weil er relativ spät zu uns gestoßen ist. Hat sich zum absoluten Stammspieler entwickelt, der sich während der gesamten Hinrunde sehr stabil in seinen Leistungen gezeigt hat.
Gerrit Holtmann: 15 Spiele, 1 Tor, 1 Vorlage, Note 3,35. Ihm gehört als junger Spieler mit Riesenpotenzial die Zukunft. Sicherlich kann er noch eine Menge lernen; technisch ist er bereits zum jetzigen Zeitpunkt sehr stark und noch dazu unglaublich schnell.
Mads Hvilsom: 5 Spiele, 1 Vorlage, Note 3,75. Für Mads sind die Dinge sicherlich nicht so schnell gegangen, wie er, aber auch wir, sich das erhofft hatten. Der deutsche Zweitligafußball ist schneller und athletischer als er bisher gewohnt war, auch in Sachen Trainingsintensität. Er hat Fortschritte gemacht, wir sind deshalb sehr zuversichtlich im Bezug auf seine Entwicklung.
Adam Matuschyk: 18 Spiele, 1 Tor, 2 Vorlagen, Note 3,47. Adam hat unsere Erwartungen in weiten Teilen erfüllt. Er ist ein Ruhepol innerhalb der Mannschaft, sehr sehr ballsicher und mit einer sensationellen Passquote. Ich würde mir bisweilen noch wünschen, dass er etwas dominanter auftritt, insgesamt sind wir jedoch sehr zufrieden.
Phil Ofosu-Ayeh: 14 Spiele, 1 Vorlage, Note 3,15. Phil hat gezeigt, dass Schnelligkeit und Athletik ein großer Faktor sind, um in der zweiten Liga zu bestehen. Sicherlich kann er sich in technischer und taktischer Hinsicht noch verbessern, insgesamt sind wir aber sehr zufrieden mit ihm.
Patrick Schönfeld: 7 Spiele, Note 3,83. Er hat eine sehr sehr gute Vorbereitung gespielt, diese in den ersten Punktspielen aber nicht bestätigt. Als er vor der Winterpause wieder eingesetzt wurde, hat er überzeugt, deshalb erwarten wir uns noch einiges von ihm.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.