Anzeige

Geht doch: Eintracht siegt in Bochum

Jubel über das 1:0 beim VfL Bochum: Gerrit Holtmann freut sich mit Marc Pfitzner. Foto: Eibner

2. Fußball-Bundesliga: Löwen klettern durch den 3:2 (1:2)-Erfolg auf den sechsten Tabellenplatz.

Von Jürgen Heine, 08.05.2016.

Braunschweig. Eintrachts Zweitliga-Fußballer haben dem VfL Bochum das letzte Heimspiel der Saison verdorben. Die Blau-Gelben siegten trotz eines Doppelpacks von Bochums Toptorjäger Simon Terodde, der aber außerdem gleich zwei Elfmeter verschoss 3:2 (1:2). Eintracht kletterte damit auf den sechsten Tabellenplatz.

ellenplatz.
Vor 15 000 Zuschauern hatte Gerrit Holtmann (8.) die Löwen mit einem satten Schuss in den linken Winkel zunächst in Führung gebracht. Danach zeigte Terodde (26. und 34.) seine Torjägerqualitäten und schien die Partie bereits gedreht zu haben. Doch die Treffer von Felix Bastians (56., Eigentor) und Orhan Ademi (62.) ließen am Ende das Team von Trainer Torsten Lieberknecht feiern.
Bochums Terodde vergab sogar gleich zwei Foulelfmeter (59./90.) – den ersten hielt Jasmin Fejzic, den zweiten setzte er über das Tor. Vor dem letzten Strafstoß sah Braunschweigs Saulo Decarli (89.) zudem die Rote Karte.
Bei Braunschweig konnten Holtmann und Salim Khelifi überzeugen.
Braunschweig: Fejzic - Matuschyk, Decarli, Kijewski - Pfitzner (74. Omladic) - Hochscheidt, Reichel - Boland - Khelifi, Ademi (87. Tietz), Holtmann (78. Zuck).
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.