Anzeige

Fußball: U23 verliert das letzte Heimspiel

Eintracht spielt 0:5 – Benbennek hört auf.

Von Robin Koppelmann, 22.05.2011

Braunschweig. Bereits seit dem vergangenen Auswärtsspiel beim 1. FC Magdeburg standen Eintrachts U23-Fußballer als Absteiger fest. Die gestrige 0:5 (0:1)-Heimniederlage gegen den HSV II war am Ende zwar deutlich, Fans und Spieler verlebten dennoch anschließend einen gemeinsamen Nachmittag im Stadion.

Insgesamt 369 Zuschauer, darunter auch gut 50 Sommertouristen aus Hamburg, waren zum 33. Spieltag der Regionalliga Nord in das Eintracht-Stadion gekommen, um das letzte Heimspiel von U23-Coach Christian Benbennek zu sehen: „Ich war gern hier Trainer, jetzt passt es aber nicht mehr“, gab der sichtlich berührte Coach nach Spielschluss zu, der aber auch betonte: „Eintracht ist natürlich ein geiler Verein. Ich komme gern wieder her.“ Sein Vertrag läuft Ende Juni diesen Jahres aus, Gespräche über eine Verlängerung gab es bisher nicht. Selbiges gilt auch für die Spieler, deren Verträge zumeist ebenfalls zum Saisonende auslaufen.
Nach Spielende saß die Mannschaft mit ihren Anhängern noch gemeinsamen am Stadion zusammen. Fans und Spieler hatten Freibier organisiert und ließen die Saison ruhig ausklingen – die insgesamt fünf Gegentore, die Hamburgs Daniel Nagy (23./84.), Rafael Kazior (60.), Reagy Ofosu (63.) und Betrul Kocabas (86.) erzielt hatten, waren da schon fast vergessen.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.