Anzeige

Furiose „Löwen“ mit Kantersieg gegen Moringen

Nachdem der MTV Moringen kürzlich mit Siegen gegen Burgdorf und Müden/Örtze aufhorchen lassen konnte, war man im Braunschweiger Lager im Vorfeld gewarnt. Allerdings zeigte sich den Zuschauern in der Ottenroder Halle bereits in den ersten Spielminuten die Chancenlosigkeit der Gäste. Mit 31:13 (15:4) deklassierten die Braunschweiger den Tabellenzehnten aus Moringen.
MTV-Trainer Volker Mudrow musste nicht nur auf Lars Körner, Sebastian Melzig und Jan Schlüter, sondern kurzfristig auch auf den angeschlagenen Tim Kirchmann verzichten. Einsatzbereit meldete sich hingegen wieder Stefan Schmidt-Kolberg.
Die Partie begann rasant und hatte in Tim Alex und Philipp Krause zwei in den ersten Minuten überragende Akteure. Alex traf aus allen Lagen und der Braunschweiger Spielmacher glänzte einmal mehr mit Spielübersicht und Torgefährlichkeit. Beide kamen am Ende auf fünf Treffer. Während die Gäste in den ersten zehn Minuten immerhin drei Tore erzielen konnten, folgte ein 9:1-Lauf der „Löwen“ bis zur Halbzeit, der die Moringer frühzeitig aller Hoffnungen auf einen akzeptablen Spielausgang beraubte. Mit einem Spielstand von 15:4 war die Begegnung bereits nach den ersten dreißig Minuten mehr als entschieden.
Mit veränderter Aufstellung aber mit der selben Effizienz startet der MTV Braunschweig in die zweite Halbzeit und baute seine Führung weiter aus. Grund zum Jubeln hatte unter anderem Abwehrexperte Christian Höflich, der seinen ersten Saisontreffer erzielen konnte. Die Gäste, die sich im Vorfeld sicherlich mehr erhofft hatten, zerfielen immer mehr in ihre Einzelteile und wurden schließlich mit dem Schlusspfiff und einem Endstand von 31:13 erlöst. Abgeschlossen wurde das Spiel dabei mit einem feinen Kempa-Trick der beiden Top-Torschützen des Abends Bastian Harendt und Klaas Nikolayzik, die jeweils sieben Treffer erzielten.
Für die Braunschweiger bedeutet der Kantersieg ein weiteres Statement in puncto Aufstieg, der nun immer weiter in greifbare Nähe kommt. Am nächsten Samstag geht es zum Auswärtsspiel nach Altencelle. Anpfiff ist bereits um 17 Uhr. Auf geht’s „Löwen“!
Huep, Wilken – Harendt(7/4), Nikolayzik(7), Krause(5), Alex(5), Benckendorf(3), Geier(2), Höflich(1), Lopez(1), Schmidt-Kolberg, Stock, Sowa, Kirchmann
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.