Anzeige

Football: Rücktritte schocken die Lions

Vorstand des Dachvereins 1. FFC tritt zurück.

Von Daniel Beutler, 13.09.2009.

Braunschweig. Damit hat keiner gerechnet: Am Freitag gab der Vorstand des 1. FFC Braunschweig, der Dachverein der Braunschweig Lions, seinen Rücktritt bekannt. Die 1. Vorsitzende Ute Schmidt und Stellvertreter Dirk Miehe, zeitgleich Sportdirektor der „Löwen“, traten von all ihren Ämtern zurück.

„In der gegebenen Konstellation sehen wir keine Basis mehr für eine positive Zusammenarbeit zwischen dem jetzigen Vorstand des 1. FFC Braunschweig und den Verantwortlichen der Sports Emotions GmbH. Die Auffassungen bezüglich der zukünftigen Strukturen zwischen beiden Parteien waren einfach zu unterschiedlich“, erklärten die beiden.
Weitergehende Details wurden nicht genannt. Nur soviel: „Es hat nicht mit der aktuellen sportlichen Situation zu tun. Ebensowenig mit den Finanzen“, sagte Miehe. Vielmehr seien die vom American Football Verband Deutschland gefordertenen Umstrukturierungen der Grund für das Zerwürfnis. Nach der Pleite der Hamburg Blue Devils vor dieser Saison, forderte der AFVD von den Teams das Verhältnis zwischen Vermarkter (im Braunschweiger Fall Sports Emotions) und dem Dachverein zu ändern.
In einer außerordentlichen Mitgliederversammlung soll demnächst ein neuer Vorstand gewählt werden. Bis dahin ruhen wohl auch die Planungen für die kommende Saison in der German Football League, weil die Form der künftigen Zusammenarbeit nicht geklärt ist.
„Wir sind von diesem Schritt überrascht, weil er völlig unerwartet kam. Nach dem Wochenende werden wir dazu Stellung nehmen“, kündigt Mirko Schulz, Geschäftsführer von Sports Emotions, an.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.