Anzeige

„Fokus liegt auf der Ballbewegung“

Derek Needham und die Löwen testen in den Niederlanden. Foto: T.A.

Basketball: Die Löwen reisen für die letzten Tests vor dem Saisonstart in die Niederlande.

Von Christoph Matthies, 25.09.2015.

Braunschweig. Eigentlich war es ein richtig schöner Basketball-Nachmittag, dieser „Löwentag“. Lediglich die 62:70-Niederlage des hiesigen Bundesligisten gegen den MBC bereitete Spielern, Trainern und Fans zwei Wochen vor dem Saisonstart gegen die Baskets Bamberg (4. Oktober, VW-Halle) Sorgen. Dass es die Löwen eigentlich deutlich besser können, wollen sie an diesem Wochenende bei zwei Testspielen in den Niederlanden zeigen.

„Der Fokus liegt jetzt erstmal auf dem Bewegen des Balles“, verrät Cheftrainer Raoul Korner, der mit der Partie am Sonntag alles andere als zufrieden war. „Wir haben das zu Beginn der Vorbereitung exzellent gemacht und sind jetzt etwas davon abgekommen. Das muss wieder besser werden.“ Außerdem solle die Wurfauswahl verbessert werden, Rhythmus und Selbstvertrauen kämen dann von ganz allein.

Trotz des unglücklichen Heimdebüts des neuformierten Löwen-Teams kann es Aufbauspieler Derek Needham kaum erwarten, zum BBL-Start am 4. Oktober endlich wieder in die VW-Halle zurückzukehren. „Ich habe mich in dem Moment zu Hause gefühlt, als ich einen Fuß auf das Parkett gesetzt habe“, sagt Needham, mit 23 Punkten bester Löwe, über die Arena am Europaplatz, die ihn an seine Heimspielstätte in Litauen vor zwei Jahren erinnerte.

Bevor es gegen Bamberg endlich ernst wird, haben die Löwen nun also noch zwei Testpartien in den Niederlanden zu absolvieren. Heute treffen sie zunächst auf Den Bosch, den Ex-Klub von Trainer Raoul Korner. Am Sonntag wartet mit Groningen dann der nächste Erstligist auf die Löwen.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.