Anzeige

Fans sind mit in die Türkei gereist

Fußball: Eintracht -Anhänger beobachten im Trainingslager in Belek die Übungseinheiten.

Von Robin Koppelmann, 16.01.2013.

Belek. Selbst im Trainingslager in der Türkei sind Eintrachts Zweitliga-Fußballer nicht unbeobachtet. Denn eine kleine Gruppe von Löwen-Fans hat es sich auch diesmal nicht nehmen lassen, die Mannschaft zu begleiten. Dabei ist wie immer nB-Mitarbeiter Robin Koppelmann.

Während in Deutschland der Winter doch noch Einzug gehalten hat, wird es für Eintrachts Profifußballer sommerlich: Nach anfänglichen Regenschauern lacht die Sonne über den Hotels des türkischen Belek.
Zweimal bittet Trainer Torsten Lieberknecht seine Spieler pro Tag zum Training – der Platz liegt gut zehn Fahrminuten vom „Arcadia“-Hotel entfernt. Hier haben die Eintracht-Fans ihre Bleibe bezogen und sind damit nicht alleine: Anhänger vom VfL Bochum und zum Teil von exotisch klingenden Mannschaften verbringen ihre Winterpause ebenfalls an der türkischen Küste. Entsprechend fußballbegierig sind auch die Diskussionen und sogar die Spielbesuche: Eine Visite beim Team vom TSV 1860 München, das gestern gegen Dinamo Zagreb testete, war für die Eintracht-Fans natürlich obligatorisch.
Hagen Pfeffer, wie im vergangenen Jahr schon mitgereist, freute sich über seinen ersten Belek-Aufenthalt, war aber trotzdem nicht ganz zufrieden: „Schade, dass der lokale Verein Antalyaspor erst nach unserer Abreise ein Heimspiel bestreitet.“ Gern hätten die blau-gelben Fans auch dort Station gemacht.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.