Anzeige

Fanmarsch beendet den Stimmungsboykott

Mit einer Polizei-Eskorte marschierten die Fans vom Schlossvorplatz zum Stadion. Foto: jd

Rund 700 Anhänger zogen am Samstag vom Schlossplatz friedlich und lautstark zum Stadion.

Von Jonas Dräger, 24.10.2017.

Braunschweig. Rund 700 Fans der Eintracht sind am späten Samstagvormittag vom Vorplatzes des Schlosses zum Stadion marschiert. In der vergangenen Woche waren in der Stadt vermehrt Flugblätter aufgetaucht, welche die Anhänger der Löwen dazu aufriefen, sich vor dem Bochum-Spiel um 10.30 Uhr vor dem Schloss einzufinden.

Im Internet verbreitete sich schnell die Vermutung, dass die Ultras von Cattiva diesen Aufruf verbreitet hätten, um gemeinsam zum Stadion zu ziehen und danach die Eintracht-Mannschaft zu unterstützen. Doch die Ultras schwiegen, äußerten sich dazu nicht.

So ging bis zum Samstag auch keine offizielle Anmeldung für eine Versammlung oder einen Fanmarsch bei der Stadt ein. Ein Großaufgebot der Polizei empfing die Anhänger schließlich. Gegen kurz nach elf setzten sich die Fans dann in Bewegung, eskortiert von Polizeieinheiten auf Pferden und Motorrädern.

Mit lautstarken Gesängen und Anfeuerungen zogen die Fans friedlich über Wilhelm- und Mühlenpfordtstraße und marschierten dann die Hamburger Straße hoch zum Stadion. „Wir haben heute einen friedlichen Marsch unserer Fans erlebt. Heute stand einfach das Wir-Gefühl im Vordergrund. Gemeinsam sind wir Eintracht“, versuchte Eintrachts Fanbeauftragter Erik Lieberknecht die ungewöhnliche Aktion zu erklären. Er hatte den Zug der Fans aufmerksam begleitet.

Und im Stadion ging es dann lautstark weiter. Die Ultras organisierten aus Block neun wieder die Stimmung und der Rest des Stadions stieg ein. Benjamin Riefenberg, Vorsänger von Cattiva, erklärte per Megafon, dass es gute Gespräche zwischen Fans und Verein gegeben habe und sich auch der Mannschaftsrat wieder Stimmung gewünscht habe. „Wir geben dem Verein somit einen Vertrauensvorschuss“, so Riefenberg unter dem tosenden Applaus der Anhänger.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.