Anzeige

Erfahrung und Energie von der Bank

Mit dem Rücken zum Korb am stärksten: Derrick Allen (r.). Getty

Basketball: Die Löwen verpflichten mit Forward Derrick Allen einen altgedienten BBL-Veteranen.

Von Christoph Matthies, 13.07.2014.

Braunschweig. Für Raoul Korner steht derzeit so manche Nachtschicht auf dem Programm: Der Sportchef der Basketball-Löwen verfolgt via Internet die Spiele der Summer League, wo junge Talente sich für die NBA oder andere potenzielle Arbeitgeber empfehlen wollen. Mit Derrick Allen hat der Erstligist nun aber erstmal einen gestandenen BBL-Routinier verpflichtet.

„Wir wollten einen erfahrenen Spieler unter dem Korb, der Führungsqualitäten mitbringt“, umreißt Korner das Anforderungsprofil an den Spieler, der den willensstarken, aber häufig von Verletzungen geplagten Kameruner Harding Nana ersetzen soll. Seit 2004 spielt Derrick Allen (mit einjähriger Unterbrechung) in der Bundesliga, in Karlsruhe, Leverkusen, Frankfurt, Berlin und Bremerhaven war der 2,03 Meter große Power Forward stets Leistungsträger und Führungsspieler. In Braunschweig unterschrieb er einen Vertrag über eine Saison.

Korner schätzt besonders Allens großes Arsenal an Low-Post-Bewegungen. „Mit dem Rücken zum Korb strahlt er mehr Gefahr aus als Nana“, erklärt der Trainer Allens Offensivspiel, das zudem mit einem sicheren Mitteldistanzwurf ausgestattet sei. Dass der US-Amerikaner am kommenden Donnerstag schon 34 Jahre alt wird, macht Korner indes keine Sorgen: „Das ist kein Alter, bei dem man bei einem Big Man schon Panik bekommen muss.“

In seiner Profikarriere hat Allen nur sehr wenige Spiele verpasst; für den Coach ein Indiz, dass er gut auf seinen Körper achtgebe. „Er ist ein harter Arbeiter und ein Profi durch und durch“, lobt der Coach die Einstellung des Löwen-Neuzugangs. Wie sein Vorgänger soll auch der Mann aus Alabama als sechster Mann und „Energizer“ von der Bank kommen.

Drei Import-Positionen sind im Löwen-Kader noch zu besetzen, neben einem weiteren Power Forward (mit starkem Dreier) und einem echten „Floor General“ im Spielaufbau soll noch ein vielseitiger Shooting Guard verpflichtet werden. Bei der Summer League in Las Vegas sind derzeit einige Akteure im Einsatz, die auf Korners Liste stehen. „Wir suchen nach Spielern, die anderen Klubs vielleicht noch zu riskant sind. In Sachen Charakter und Professionalität werden wir keine Abstriche machen, eher schon bei der Erfahrung“, gibt der Wiener Einblick in seine Suche. Das Veteranen-Trio um Allen, McElroy und Visser dürfte also noch um einige junge Beine erweitert werden.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.