Anzeige

Endlich ein Heimsieg für die Baskets

Braunschweig (cm), 12.01.2011.

Nachdem die Anhänger der Spot Up Medien Baskets die Sporthalle Alte Waage in der Hinrunde sechsmal mit langen Gesichtern verließen, gab es im ersten Heimspiel des Jahres am vergangenen Sonntag endlich Grund zum Jubeln. Mit 80:63 (47:33) bezwangen die ProB-Basketballer den Tabellenletzten aus Bernau und halten als Neuntplatzierter Anschluss an die Playoff-Ränge, deren Erreichen den Klassenerhalt bedeuten würde.

Rund 500 Zuschauer sahen über weite Strecken eine konzentrierte Leistung der Heimmannschaft. Lediglich im dritten Viertel leisteten sich die Baskets eine kurze Schwächephase, in der die Gäste aus Brandenburg bis auf sieben Punkte herankommen konnten. US-Neuzugang Nnamdi Nnadili zeigte bereits in seinem ersten Einsatz für die Baskets, dass er seinen Vorgänger im Spielaufbau Tony White mehr als nur ersetzen kann. Der 24-Jährige war mit 21 Punkten Topscorer der Hausherren – bei allerdings ausbaufähigen Trefferquoten aus dem Feld und von der Freiwurflinie (36 und 14 Prozent). Den Doppellizenzspielern Philip Noch und Jusuf El Domiaty gelangen jeweils 19 Zähler.
Bereits am heutigen Mittwoch (20 Uhr) hat die Mannschaft von Cheftrainer Liviu Calin die Möglichkeit, weiteren Boden im Kampf um die Playoffs gutzumachen. Gastgeber Herten, derzeit Vierter der ProB-Nord, muss aufgrund einer Sperre auf den US-Amerikaner Marcus Monk verzichten, der mit durchschnittlich 23 Punkten zu den gefährlichsten Angreifern der Liga gehört.
Am Sonnabend (20 Uhr) treten die Baskets dann beim Tabellenachten BSV Wulfen an.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.