Anzeige

Emil Berggreen wird ein Löwe

Bei der Pressekonferenz am Montag präsentierte Emil Berggreen sein neues Trikot. Foto: Hübner

Fußball: Eintracht verpflichtet dänischen U21-Nationalspieler in einem Last-Minute-Transfer.

Von Elmar von Cramon, 03.02.2015.

Braunschweig. Kurz vor dem Ende des Wintertransferfensters hat Eintracht einen weiteren Neuzugang präsentiert: Stürmer Emil Berggreen (21) wechselt vom dänischen Erstliga-Aufsteiger Hobro IK zu den Blau-Gelben und unterzeichnete einen Vertrag bis zum 30. Juni 2017.

„Emil ist ein groß gewachsener Stürmer, der uns von seinem Profil her noch im Kader gefehlt hat“, freut sich Marc Arnold über die Verpflichtung des dänischen U21-Nationalspielers. Die Notwendigkeit habe sich aus der blau-gelben Offensivstatistik abgeleitet: „Die Analyse der Spiele vor der Winterpause hat gezeigt, dass wir eine Mannschaft sind, die viele Flanken schlägt, für die das eine oder andere Mal ein Abnehmer gefehlt hat. Mit Emil haben wir einen Stürmer gefunden, der uns mit seiner Kopfballstärke weiterhelfen soll, auch perspektivisch über die Vertragslaufzeit“, so der sportliche Leiter.

Berggreen weilte bis Sonntag im türkischen Trainingslager seines bisherigen Clubs: „Ich hatte gute Gespräche mit Torsten Lieberknecht und wollte diese Chance nutzen. Ich weiß, dass Braunschweig ein Club mit großer Tradition ist und ein Gründungsmitglied der Bundesliga.“ Für seinen bisherigen Verein aus der jütländischen Kleinstadt hatte der 21-Jährige in der Hinserie 17 Partien absolviert, in denen ihm drei Treffer und eine Vorlage gelangen. Außerdem konnte der 1,94-Meter-Stürmer sein Debüt in der dänischen U21-Nationalmannschaft feiern und beim 7:1-Erfolg gegen Bulgarien im September ein Jokertor beisteuern: „Ich bin eine klassische Neun, die sich im Strafraum wohlfühlt und auch mit dem Rücken zum Tor für das Team arbeitet“, charakterisiert sich der Sohn eines Dänen und einer Kroatin. Vor seiner Zeit in Hobro trat Berggreen zwei Jahre lang für den Zweitligisten Brönshöj Kopenhagen an, für den er in 57 Partien 15 Treffer erzielte.

Die Verpflichtung Berggreens ist laut Arnold auch der Tatsache geschuldet, dass sich im Offensivbereich der Eintracht Leihspieler wie Havard Nielsen, Mushaga Bakenga und Seung-Woo Ryu befinden, deren Verbleib in Braunschweig ungewiss ist. Wie bei den Blau-Gelben üblich, war letztlich aber auch Berggreens Persönlichkeit entscheidend: „Nach intensiven Beobachtungen haben wir uns in Dänemark auch über seine charakterlichen Eigenschaften informiert und uns gemeinsam mit unserem Trainer lange mit Emil ausgetauscht. Wir sind froh, dass es Sonntagabend mit der Unterschrift geklappt hat.“
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.