Anzeige

Eintracht testet gegen Odense

Hat den Ball fest im Blick: Eintrachts Phil Ofosu-Ayeh (r.). Foto: Susanne Hübner

2. Fußball-Bundesliga: Anpfiff im Stadion am Salzgittersee erfolgt heute um 16 Uhr.

Von Elmar von Cramon, 08.07.2016.

Braunschweig. Nach dem Testspiel am Freitag beim FC Eintracht Northeim (bei Redaktionsschluss noch nicht beendet) treten die Zweitliga-Fußballer von Eintracht Braunschweig heute um 16 Uhr im Stadion am Salzgittersee zu einem weiteren Test gegen den dänischen Erstligisten Odense BK an.

Unter der Woche absolvierten die Blau-Gelben anspruchsvolle Trainingseinheiten, bei denen ein Kraftzirkel und mannschaftstaktische Maßnahmen im Vordergrund standen.
Für die Mannschaft von Trainer Kent Nielsen ist die Partie bereits die Generalprobe vor dem Saisonauftakt in der dänischen Liga, der am kommenden Freitag vor heimischer Kulisse gegen Silkeborg IF steigt.
Die heutige Partie dürfte für die Mannschaft von Eintracht-Trainer Torsten Lieberknecht deshalb bereits zu einer ordentlichen Herausforderung werden. „Sie werden körperlich sehr weit sein. Da müssen wir auch verstärkt die Defensivarbeit ins Auge nehmen“, so der Coach der Löwen.
Die Mannschaft von der Insel Fünen belegte in der abgelaufenen Spielzeit den siebten Tabellenplatz der dänischen Superligaen. Unter der Woche trat die Mannschaft bereits gegen den 1. FC Magdeburg an und trennte sich vom Drittligisten mit einem 1:1-Unentschieden. Christian Beck hatte den FCM vom Elfmeterpunkt aus in Führung gebracht (19.), während Joker Thomas Mikkelsen für die Dänen den Ausgleich markieren konnte (81.).
Mit Kenneth Petersen, Mathias Thrane und dem Ex-Wolfsburger Rasmus Jönsson nahm Odense zur neuen Spielzeit gleich drei Spieler von Ligakonkurrent Aalborg BK unter Vertrag. Weitere Neuzugänge sind Joao Pereiea (SönderjyskE), Jeppe Tverskov (Randers FC) sowie die Nachwuchskräfte Yao Dieudionne und Jacob Buus Jacobsen (eigene Jugend).
Nicht mit dabei sein wird der isländische Nationalspieler Ari Freyr Skúlason. Der EM-Teilnehmer war gestern in Odense von einer Handvoll dort lebender Landsleute begeistert empfangen worden, darf sich aufgrund der EM-Strapazen aber noch über eine Woche Sonderurlaub bis zum Punktspielauftakt freuen. Mit Landsmann Hallgrimur Jónasson steht in Odense noch ein weiterer isländischer Nationalspieler unter Vertrag, der den Sprung auf den EM-Zug jedoch verpasst hatte. Weitere Akteure mit Länderspielerfahrung in Reihen der Blau-Weißen sind Jóan Simun Edmundsson (Faröer-Inseln), Sten Grytebust (Norwegen) sowie Izu Uzochukwu (Nigeria).
Bei Eintracht steht Marcel Correia (Reha) nicht zur Verfügung, auch Mirko Boland (Außenbandläsion) fällt wohl noch aus.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.