Anzeige

Eintracht siegt 4:1 bei Arminia

Fußball: „Löwen“ ziehen nach Erfolg in Hannover ins Viertelfinale um den NFV-Pokal ein.

Von Elmar von Cramon, 18.08.2010.


Braunschweig. Durch einen 4:1 (1:0)-Sieg bei Arminia Hannover sicherten sich Eintrachts Fußballer gestern den Einzug ins Viertelfinale um den NFV-Pokal.

Die Braunschweiger gingen bereits in der 9. Minute in Führung, nachdem Marco Calamita im Strafraum nur regelwidrig von der Arminen-Abwehr gestoppt werden konnte. Der Gefoulte lief selbst zum Strafstoß an und verwandelte sicher zur Führung (9.).
Die Gastgeber präsentierten sich zu Beginn der zweiten Hälfte agressiver und drängten auf den Ausgleich: Nach einem Foul von Eintracht-Keeper Daniel Davari an Marvin Ibekwe ließ sich Paul Janke die Gelegenheit nicht entgehen und traf zum 1:1 (55.). Mirko Boland (70./80.) und Karim Bellarabi (77.) gelangen nach ihrer Einwechslung drei „Jokertore“, und sicherten ihrem Team damit den Einzug in die nächste Runde, in der mit dem TSV Havelse ein Regionalligist Gegner sein wird. Eintracht: Davari – Theuerkauf, Washausen, Kessel, Reinhardt – Kragl (81. Tozlu), Amrhein (65. Boland), Unger, Lemke (65. Bellarabi) – Fetsch, Calamita.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.