Anzeige

Eintracht nur 1:1 gegen Münster

Eintrachts Hendrick Zuck am Ball. Foto (Archiv): Agentur Hübner

Fußball: Ein Eigentor der Preußen egalisiert die Führung des Drittligazweiten.

Von Elmar von Cramon, 23.01.2015.

Braunschweig. Im letzten Testspiel, das im Trainingslager von Eintrachts Zweitliga-Fußballern in Spanien stattfand, trennten sich die Blau-Gelben und Preußen Münster vor 50 Zuschauern in Jerez mit einem 1:1-Unentschieden.

Beide Treffer fielen bereits im ersten Durchgang. Zunächst hatte Markus Piossek den Drittligisten in Führung gebracht (36.), bevor Julian Riedel diese mit einem Eigentor unmittelbar vor dem Halbzeitpfiff egalisierte.
Zweitligist Eintracht kam als Erstes zum Abschluss: Salim Khelifi prüfte Preußen-Keeper Max Schulze-Niehues, der jedoch parieren konnte (11.). Im Anschluss versuchte sich Havard Nielsen per Freistoß aus der Distanz, doch der Ball landete weit über dem Kasten des Drittligazweiten (22.), auch Benjamin Kessels Kopfball nach Freistoß von Neuzugang Nik Omladic (30.) fand nicht den Weg ins Tor.
In Führung gingen stattdessen die Münsteraner: Ex-Einträchtler Benjamin Siegert bediente Markus Piossek, der allein vor Keeper Marjan Petkovic auftauchte und zur Führung vollendete (36.). In der Nachspielzeit der ersten Hälfte gelang der Mannschaft von Torsten Lieberknecht dann der Ausgleich: Nach einer Flanke von Khelifi rutschte Florian Riedel in den Ball und beförderte ihn an Schulze-Niehues vorbei ins eigene Tor.
Zu Beginn des zweiten Durchgangs zeigten sich die Löwen tonangebend, nachdem der Eintracht-Coach komplett durchgewechselt hatte. Die erste Chance hatte Matthias Henn nach einem Freistoß von Damir Vrancic, doch der Preußen-Schlussmann zeigte sich abermals auf dem Posten (56.).
Anschließend besaß Hendrick Zuck (58.) für die Blau-Gelben eine weitere Möglichkeit, während Riedel auf der Gegenseite überhastet vergab (60.). Auch in der Folge lag eine Eintracht-Führung in der Luft, doch weder Vegar Hedenstad (73./Freistoß), noch Jan Hochscheidt (78./Schuss von der Strafraumgrenze) waren im Abschluss erfolgreich.
Zum Ende der Partie ergaben sich für die Blau-Gelben zwei weitere gute Gelegenheiten, doch Schulze-Niehues war erneut gegen Henn auf dem Posten (88.), während Zuck das Preußen-Gehäuse in der Schlussminute knapp verfehlte.
Eintrachts Aufstellung in der ersten Halbzeit: Petkovic - Reichel, Theuerkauf, Correia, Kessel - Khelifi, Boland, Washausen, Omladic - Ryu, Nielsen;
Eintracht in der zweiten Halbzeit: Engelhardt - Hedenstad, Dogan, Henn, R. Korte - Zuck, Vrancic, Pfitzner, Kruppke - Hochscheidt, Bakenga.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.