Anzeige

Eintracht muss sich mit einem Punkt begnügen

3. Fußball-Liga: Braunschweig spielt 0:0 bei Wacker Burghausen.

Von Elmar von Cramon, 20.04.2011.

Braunschweig. Im Auswärtsspiel der 3. Fußball-Liga bei Wacker Burghausen musste sich Eintracht gestern Abend abermals mit einem Punkt begnügen.

Torlos 0:0 trennten sich die Blau-Gelben vor 2840 Zuschauern, von denen einige hundert Eintracht-Anhänger waren, die den langen Weg nach Oberbayern angetreten hatten.
Die erste Hälfte war arm an Höhepunkten, strittig war eine Szene in der 23. Minute, als Wackers Eric Agyemang im Zweikampf mit Matthias Henn zu Boden sank, der von den Gastgebern geforderte Elfmeterpfiff jedoch ausblieb. Zuvor hatte sich für Kruppke (Freistoß/16.) und Bellarabi (18.) die Möglichkeit zur Führung ergeben.
Auch in der zweiten Hälfte änderte sich das Bild nicht wesentlich. Ein Distanzschuss von Reichel flog über das Tor (53.), während Kumbela eine Kruppke-Flanke knapp verpasste (64.). Ein weiterer Freistoß von Dogan landete in der Mauer (77.).
Auf der Gegenseite klärte Davari einen Kopfball von Leberfinger, sodass es letztlich beim torlosen Ausgang der Partie blieb.
Eintracht spielte gestern mit: Davari – Reichel, Dogan, Henn, Kessel – Theuerkauf – Bellarabi (46. Boland), Unger (73. Vrancic), Kruppke, Reinhardt – Kumbela (73. Fetsch).
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.