Anzeige

Eintracht mit Laktattest ins Training eingestiegen

2. Fußball-Bundesliga: Sonnabend erster Test beim 1. FC Magdeburg.

Von Elmar von Cramon, 04.01.2012

Braunschweig. Mit dem obligatorischen Laktattest starteten die Zweitliga-Fußballer von Eintracht gestern in die Vorbereitung auf die Restrückrunde.

Vor dem nächsten Punktspiel am 5. Februar bei Eintracht Frankfurt bestreiten die „Löwen“ einige Testpartien. Die „Frühform“ wird am Sonnabend beim 1. FC Magdeburg (Anstoß 13.30 Uhr, Heinrich-Germer-Stadion) überprüft: „Wir wollten auf einen gutklassigen Gegner treffen, um eine optimale Standortbestimmung zu bekommen“, erklärt Eintrachts sportlicher Leiter Marc Arnold. Neben der sportlichen Herausforderung hätten aber auch die nahe Entfernung und die Fanfreundschaft eine Rolle gespielt. Die Bördestädter stehen momentan auf dem 15. Tabellenplatz der Regionalliga Nord und haben mit Kosta Rodrigues einen langjährigen Eintracht-Akteur in ihren Reihen.
Neben dem Spiel gegen den FCM wurde bislang ein Test beim Halleschen FC für den 29. Januar (Sonntag) um 13.30 Uhr vereinbart. Im Trainingslager in Oliva/Spanien (11. bis 20. Januar) sollen zwei Spiele stattfinden; ein weiteres könnte folgen: „Eventuell werden wir nach der Rückkehr aus Spanien noch eine Partie bestreiten“, sagte der sportliche Leiter des Vereins weiter. Nach Spanien sollen auch die angeschlagenen Benjamin Fuchs , Marcel Correia und Benjamin Kessel mitfliegen, lediglich die Langzeitverletzten Steffen Bohl und Matthias Henn (beide Reha) bleiben zu Hause.
Kein neuer Stand ist derweil im Bezug auf Kaderveränderungen zu verzeichnen: „Wir müssen niemanden holen, halten die Augen aber offen und beobachten den Markt“, meint Arnold, der auch im neuen Jahr bislang keine wechselwilligen Akteure zu vermelden hat: „Kein Spieler aus dem aktuellen Kader möchte uns bisher verlassen.“
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.