Anzeige

Eintracht gewinnt torreiches Turnier

Fußball: BSC Acosta veranstaltet stark besetzten B-Junioren-Cup in der Tunicahalle – Jubiläum nächstes Jahr.

Von Robin Koppelmann, 13.01.2013.


Braunschweig. Mit einer kompakten Gesamtleistung haben Eintrachts U17-Fußballer den neunten „I-Unit-Cup“ gewonnen. Auch Gastgeber BSC Acosta sorgte für Achtungszeichen.

Torreich ging es am gestrigen Sonnabend zu, kein einziges Spiel endete ohne Treffer. Maßgeblich an dieser Quote beteiligt: Eintrachts Junioren-Regionalligamannschaft, die den Pokal dank eines hochverdienten 5:1-Erfolges im Endspiel gegen den VfL Wolfsburg gewann und damit Vorjahressieger Hertha Zehlendorf entthronte. Die Berliner, bundesweit für ihre gute Nachwuchsarbeit bekannt, waren in den Jahren zuvor als Dauersieger in Erscheinung getreten.
„Wir sind natürlich hochzufrieden mit dem Ergebnis“, freute sich Eintracht-Trainer Benjamin Duda nach der Siegerehrung. „Der Turniersieg wurde uns nicht geschenkt. Wir haben eine gute Qualität an den Tag gelegt.“
Tatsächlich hatte sein Team nahezu alle Titelfavoriten auf dem Weg in das Endspiel bezwungen. Besonders bemerkenswert: Gegen den Erzrivalen Hannover 96 gelangen sowohl in der Vorrunde (3:0). als auch in der Zwischenrunde (5:1) jeweils deutliche Erfolge. Und auch Gastgeber BSC Acosta musste sich, trotz eigener 2:0-Führung, am Ende mit 2:4 gegen die „Blau-Gelben“ geschlagen geben.
Frank Mengersen, Koordinator des BSC Acosta und Turnierorganisator, war dennoch hochzufrieden: „Der Turniermodus sorgt dafür, dass es bis zum Ende spannend bleibt. In der Vorrunde konnten wir den späteren Finalisten Wolfsburg schließlich noch bezwingen.“ Gemeint ist das wohl beste Spiel des Turniers: Nach überaus rasanten 15 Minuten bezwangen die Kicker vom Franzschen Feld den klassenhöheren VfL mit 7:3 – und das, obwohl sie sogar eine zwischenzeitliche 2:0-Führung verspielten.
Am Ende blieb dem BSC Acosta schließlich der siebte Turnierplatz, den dritten Rang sicherte sich der erstmals teilnehmende 1. FC Magdeburg mit einem 5:1-Sieg gegen Hannover 96. „Man hat gesehen, dass das Teilnehmerfeld in diesem Jahr sehr ausgeglichen war. Wir wollen versuchen, dieses Niveau auch im kommenden Jahr anbieten zu können“, resümierte Mengersen zufrieden.
Für Turniersieger Eintracht steht am Montag dann der Trainingsauftakt auf grünem Rasen an. Laut Trainer Duda sind noch drei Testspiele in Planung.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.