Anzeige

Eintracht besiegt Heidenheim mit 1:0

Torjubeltanz nach dem 1:0: Salim Khelifi (2. v.r.) tanzt mit Joseph Baffo (r.), beobachtet von Marcel Correia und Nik Omladic. Foto: SH

2. Fußball-Bundesliga: Tor des Tages von Salim Khelifi – Löwen klettern auf den fünften Tabellenplatz.

Von Jürgen Heine, 25.10.2015.

Braunschweig. Die Zweitliga-Fußballer von Eintracht Braunschweig haben trotz Personalsorgen den 1. FC Heidenheim mit 1:0 (0:0) besiegt, den Gegner mit diesem Erfolg in der Tabelle überholt und sind auf den fünften Tabellenplatz geklettert. Die Mannschaft von Trainer Torsten Lieberknecht ist damit nur noch zwei Punkte vom Relegationsplatz entfernt. Das Tor des Tages erzielte Salim Khelifi (77.) für die Blau-Gelben.

„Einen Punkt hätten wir mitnehmen können, weil wir sehr gut verteidigt haben“, sagte Heidenheims Coach Frank Schmidt. „Wenn wir schon verlieren, dann muss es so ein Sonntagsschuss sein.“
Beide Mannschaften taten sich vor 20 340 Zuschauern in den ersten 45 Minuten schwer. Weder Heidenheim, zuletzt mit zwei Siegen, noch die Löwen kamen zu klaren Einschussmöglichkeiten. Eintrachts Ken Reichel hatte kurz vor dem Halbzeitpfiff den Führungstreffer auf dem Fuß, ließ die Chance jedoch ungenutzt (43.).
Die Gäste, die bisher noch nie gegen die Blau-Gelben gewonnen hatten, fanden auch in der zweiten Halbzeit keine Mittel gegen die Gastgeber. Eintracht kam dagegen immer besser in die Partie und verschaffte sich das Erfolgserlebnis, als sich Khelifi den Ball außerhalb des Strafraums zurechtlegte und einfach abzog.
Beste Spieler der Löwen waren Torhüter Rafal Gikiewicz und Marcel Correia, bei Heidenheim überzeugten Kevin Kraus und Smail Morabit.
Eintracht: Gikiewicz - Ofosu-Ayeh, Baffo, Correia - Omladic, Matuschyk - Sauer, Reichel - Khelifi (87. Schönfeld), Ademi (69. Berggreen), Hochscheidt (69. Holtmann).
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.