Anzeige

Einen Tag lang unter fünf Sternen entspannen

Stellvertretend für das ganze Team nehmen Klaus Wendroth (v.r.) und Jürgen Scharna (v.M.) die Auszeichnung von Rolf-A. Pieper (v.l.) im Außenbereich der Saunalandschaft entgegen. Foto: oh

Die Saunalandschaft in der Wasserwelt erhält das Premium-Siegel vom Deutschen Sauna-Bund.

Von Andreas Konrad, 29.08.2015.

Braunschweig. Für den kleinen Urlaub zwischendurch gibt es jetzt ein Gütesiegel. Premium – fünf Sterne – hat die Saunalandschaft in der Wasserwelt vom Deutschen Sauna-Bund bekommen. Besser geht es nicht.

„Wir waren schon ein bisschen nervös, als wir uns Anfang Juli für das Siegel beworben haben“, räumte Stadtbad-Geschäftsführer Jürgen Scharna am gestrigen Freitag ein. Schließlich müssen gut 40 Kriterien erfüllt werden, auf die hin ein verdeckter Tester die Anlage untersucht. „Der Braunschweiger Antrag ist glatt durchgegangen“, löste Rolf-A. Pieper, Geschäftsführer des Sauna-Bundes, die Situation auf. „Die Saunaanlage lädt zum langen Verweilen ein. Das liegt auch an dem sehr attraktiven Außenbereich des Bades“, lobte Pieper. Vor allem die „Wohlfühlangebote“ und die „Kompetenz und Freundlichkeit“ der Mitarbeiter seien vorbildlich. Damit reiht sich Braunschweig als elfter Standort in Niedersachsen und als 81. bundesweit in die Riege der Premium-Saunen ein. Elf Prozent aller Anträge scheitern übrigens.

„Wir sind überaus glücklich, diese Auszeichnung erhalten zu haben, schließlich war der Start der Wasserwelt etwas holprig“, freute sich der stellvertretende Aufsichtsratsvorsitzende der Stadtbad GmbH Klaus Wendroth und ergänzte: „Wir haben inzwischen viele Details nachgebessert und sehen uns nun auf einem guten Weg. Wir hoffen, dass diese Auszeichnung noch einmal einen Schub gibt.“ Das Projekt Wasserwelt hatte von Beginn an viele Kritiker und machte durch Probleme beim Bau und Anlaufschwierigkeiten von sich reden (wir berichteten). Seit dem sei die Zahl der Beschwerden oder die der Verbesserungsvorschläge aber deutlich zurückgegangen, pflichtete Fabian Neubert, zuständig für das Marketing, Wendroths Einschätzung bei.
80 000 Besuche verzeichnete die Saunawelt im ersten Jahr, das sind etwa 10 000 weniger als erhofft. Die insgesamt fünf Saunen mit zwei Becken innen und einem großen Entspannungsbecken außen hätten noch Kapazität nach oben, wie Scharna bestätigt.

Dafür, dass sich keine Sauna auf dem Premium-Siegel ausruht, sorgen die Regeln des Sauna-Bundes. In drei Jahren gibt es wieder einen verdeckten Besuch eines Prüfers. Bereits 2016 muss sich auch die Konkurrenz in Wolfsburg stellen und auf Bestätigung des Siegels hoffen.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.