Anzeige

Drei Turniere und 600 Sieger

Fußball: Eintracht richtet für seine Partnerschulen und -vereine einen Fußballtag aus.

Von Robin Koppelmann, 05.09.2010.

Braunschweig. Um seinen Nachwuchs muss sich Eintracht keine Sorgen machen. Und damit sind nicht nur die Fußballer gemeint, sondern insbesondere auch die jungen Fans des Traditionsvereins.

Seit fast einem Jahr hat Eintracht seine Fanarbeit durch die Gründung des Projekts „Löwenbande“ deutlich intensiviert. Insgesamt 38 Schulen und Sportvereine aus der Region sind offizielle Partner der Blau-Gelben und erhalten Vergünstigungen, wie Freikarten oder Fanartikel. Dazu organisiert Eintracht ein großes Fußballturnier, das am vergangenen Mittwoch in der „SoccaFive“-Arena seine Premiere feierte.
Schon beim Betreten der neuen Indoor-Halle, die vom ehemaligen Eintracht-Juniorentrainer Thomas Pfannkuch geleitet wird, wurde deutlich, dass etwas ganz Großes stattfinden sollte: Über 600 Kinder und Jugendliche traten, aufgeteilt in drei Turniere, gegeneinander an. Bereits am frühen Morgen durften die Grundschüler dem Ball auf dem blauen Kunstrasen hinterherjagen, die Internationale Schule Braunschweig-Wolfsburg ging am Ende als Sieger hervor und erhielt dafür ein Fanpaket.
Ab dem späten Vormittag wurde es sportlich dann durchaus anspruchsvoller, zunächst waren die weiterführenden Schulen aktiv und wenig später die Partnerver-eine. Bei den Schulen triumphierte die IGS Wilhelm Bracke, bei den Vereinen der Nachwuchs des BSC Acosta.
Die Siegerehrungen wurden im Anschluss jeweils von Trainer Torsten Lieberknecht und dem sportlichen Leiter Marc Arnold durchgeführt, Stadionsprecher Stefan Lindstedt moderierte die Zeremonie mit einigen flotten Sprüchen und sorgte für fröhliche Gesichter bei den Kindern. Diese hatten zuvor auch schon Besuch von einigen Profispielern bekommen: Mit Markus Unger, Benjamin Fuchs, Mirko Boland, Matthias Henn, Ken Reichel und Marc Pfitzner verteilten gleich sechs Akteure Autogrammkarten und beantworteten die Fragen ihrer kleinen Anhänger. Für diese endete die ereignisreiche und fast unfallfreie Veranstaltung am Abend. Die Erschöpfung sollte sich aber in Grenzen halten, denn bald steht schließlich das nächste Heimspiel ihrer „Löwen“ an.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.