Anzeige

Doppelspieltag zum Saisonauftakt

Volleyball: Ab Freitagabend (20 Uhr) geht es für das junge Team des USC wieder um Punkte.

Von Christoph Matthies, 14.09.2011

Braunschweig. Am Freitagabend (20 Uhr, Tunicahalle) starten die Volleyball-Herren des USC Braunschweig in die Saison 2011/2012 der 2. Bundesliga Nord. Gleich am ersten Spieltag kommt es zum Derby mit dem ungeschlagenen Meister der vergangenen Saison, dem TSV Giesen/Hildesheim. Die Hildesheimer verzichteten aus finanziellen Gründen auf den Aufstieg ins deutsche Oberhaus.

Nur einen Tag später (Sonnabend, 19.30 Uhr) erwarten die Volleyballer bereits den nächsten schweren Brocken in der heimischen Tunicahalle: Beim VCO Berlin handelt es sich immerhin um die Juniorennationalmannschaft, die in der Hauptstadt konzentriert wird.
Ein Doppelspieltag zu Saisonbeginn sei für die Zuschauer wie auch für die Sportler eine ungewohnte Situation, weiß USC-Coach René Zornow, der trotzdem auf einen guten Start in die Punktrunde hofft. „Ein Sieg gegen Giesen/Hildesheim wäre eine große Überraschung und ein Paukenschlag am ersten Spieltag. Dafür müssen allerdings einige Faktoren zusammenkommen“, weiß Zornow, dass schwere Aufgaben auf seine junge Mannschaft warten. Unmöglich seien zwei Siege allerdings nicht, betont der Cheftrainer.
Nach dem fünften Tabellenplatz in der vergangenen Saison wurde die Mannschaft des USC, die auf drei Stammkräfte des Vorjahres verzichten muss, noch einmal deutlich verjüngt. Gleich fünf Spieler des Zweitligateams werden auch für die A-Jugend des Vereins um die Deutsche Meisterschaft mitspielen. Einen Nachteil sieht Trainer Zornow in dem jungen Altersdurchschnitt seiner Schützlinge jedoch nicht. Im Gegenteil: „Unsere Stärken liegen sicher in der jugendlichen Unbekümmertheit und in der sehr guten Ausbildung und Athletik, die sich vor allem in den Punktelementen Angriff, Aufschlag und Block zeigt.“
Nach dem Auftakt gegen Vorjahresmeister Hildesheim bietet auch die Partie am Sonnabend eine besondere Motivation für den USC: Gegen das Juniorennationalteam aus Berlin wird der Bundestrainer im Publikum sitzen.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.