Anzeige

Die Nite Jam: Basketball-Partys bis in die Morgenstunden

Im Februar feiert der beliebte Sport-Event in der Güldensporthalle bereits seinen 15. Geburtstag.

Von Christoph Matthies, 23.12.2012.

Braunschweig. Rund 80 Jugendliche trafen sich in der Nacht zu Sonnabend, um sich in ihren Basketball-Skills zu messen. Die Nite Jam in den Wintermonaten in der Güldensporthalle hat eine lange Tradition.

Moment mal, ist das nicht ein ehemaliger Nationalspieler, der sich da im 3-gegen-3 tummelt? Tatsächlich: Oliver Braun, einst deutscher Auswahlcenter und heute Sportdirektor der Phantoms-Basketballer, ließ es sich um kurz nach Mitternacht nicht nehmen, selbst noch einmal seine Fähigkeiten zu zeigen – wenn auch, ganz offensichtlich, nicht mit dem verbissenen Einsatz, der ihn zu seiner aktiven Zeit auszeichnete.
Eigentlich ist Braun in dieser Nacht in offizieller Mission in die Sporthalle Güldenstraße gekommen. Seit gut einem Jahr wird die Nite Jam von seinem Verein unter dem Motto „Phantoms@Night“ gefördert. „Statt Freitagabend ‚hoch die Tassen‘, kann man hier in der Halle die ganze Nacht Basketball spielen“, erläutert der 2,08-Meter-Mann, was ihm an der Nite Jam gefällt. Gemeinsam mit dem Kinder-Hilfswerk United Kids Foundations unterstützen die Phantoms den Mitternachtsbasketball mit Manpower, Freikarten zu Bundesligaspielen und vielen Goodies, wie etwa T-Shirts für jeden Teilnehmer.
Auch nach fast 15 Jahren erfreut sich die Nite Jam weiterhin ungebrochener Beliebtheit. Ein Grund, warum sich auch diesmal wieder 20 Teams angemeldet haben, um von 22.30 Uhr bis 5 Uhr morgens oder später einen Turniersieger zu ermitteln, könnte, neben der friedlichen Atmosphäre und der lässigen Hip-Hop-Musik, die Tatsache sein, dass hier Basketballer unterschiedlichster Güteklasse miteinander konkurrieren. So treffen sich in der Güldensporthalle reine Hobby-Streetballer, aber auch arrivierte Vereinsspieler. „Vor zwei Jahren hat zum Beispiel Dennis Schröder bei uns mitgespielt“, erinnert sich Nite-Jam-Erfinder Joachim Lampe an den Phantoms-Guard, der gerade erst zum BBL-Allstar gekürt wurde. Kein Wunder, dass immer wieder auch viele Besucher auf der Tribüne Platz nehmen, um einfach nur zuzusehen.
Die nächsten Termine der Nite Jam: 25. Januar, 22. Februar.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.