Anzeige

Die Löwen peilen die Wende an

Tim Abromaitis (l.) kam vor der Saison aus Straßburg. Foto: T.A.

Basketball-Bundesliga: Braunschweig will heute gegen Crailsheim einen Heimsieg einfahren.

Von Christoph Matthies, 30.11.2014.

Braunschweig. „Wenn nicht jetzt, wann dann?“ könnte das Motto vor dem heutigen Heimspiel der Basketball-Löwen lauten. Mit Aufsteiger Crailsheim kommt das Tabellenschlusslicht der Bundesliga in die VW-Halle (Tip-Off: 17 Uhr).

Mit einer Bilanz von drei Siegen und sieben Niederlagen sind auch die Braunschweiger nicht wunschgemäß in die Saison gestartet. Der Stimmung im Team hätten die teilweise unnötigen Niederlagen jedoch nicht geschadet, betont Tim Abromaitis. „Unsere Teamchemie wird uns dabei helfen, die Trendwende zu schaffen“, glaubt der US-Forward und verweist auf eine richtig gute Trainingswoche, in der alle viel gearbeitet hätten.

Der 25-jährige Abromaitis ist einer der Gründe, warum die Löwen die in sie gesetzten Erwartungen bisher nicht erfüllen konnten. In zehn Partien traf der Amerikaner nur 38 Prozent seiner Wurfversuche, gerade mal ein Viertel seiner Dreier brachte das Netz zum Zappeln. „Ich bin nicht gerade heiß in die Saison gestartet“, gesteht der Vierer, der mit seinem Distanzwurf das Feld breit machen soll. „Aber ich habe weiterhin Vertrauen in meinen Wurf. Und vielleicht hat es sogar etwas Positives, dass ich zu Beginn so schlecht getroffen habe, weil ich dadurch jetzt auch mal leichtere Würfe bekomme“, merkt Abromaitis, dass seine Gegenspieler ihm ab und zu Freiräume lassen.

Für einen Sieg gegen die Crailsheim Merlins müssen aber nicht nur die Würfe fallen. Löwen-Coach Raoul Korner legt besonderen Wert auf eine sattelfeste Verteidigung gegen die angriffslustigen Guards der Süddeutschen. „Wir wollen sie zwingen, über mehrere Passstationen gehen zu müssen, bis sie den freien Mann finden. Also gut im Eins-gegen-eins verteidigen, aber auch sehr früh und aggressiv helfen“, gibt Korner die Marschrichtung vor.

In zehn Partien ging Crailsheim nur einmal als Sieger vom Feld. Beste Scorer des Aufsteigers sind die nachverpflichteten Shooting Guards Sean Mosley (14,6) und Chad Timberlake (12,5).
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.