Anzeige

„Die Jungs spielen mit Leidenschaft“

2. Fußball-Bundesliga: Eintracht gewinnt 1:0 beim Tabellenschlusslicht FC Ingolstadt – Kumbela erzielt Tor des Tages.

Von Elmar von Cramon, 04.12.2011.


Braunschweig. Der letzte Auftritt in der Hinrunde endete für Eintrachts Zweitliga-Fußballer erfolgreich: Mit 1:0 siegten die „Löwen“ am Freitagabend beim Tabellenschlusslicht FC Ingolstadt und haben damit bereits 28 Zähler auf ihrem Konto.

„Die Art und Weise, wie wir gewonnen haben, macht zufrieden“, kommentierte Torsten Lieberknecht den Erfolg in der Donaustadt. Das Tor des Tages hatte Dominick Kumbela kurz vor der Halbzeitpause erzielt, als er ein Missverständnis in der Abwehr der Gastgeber eiskalt ausnutzte. Nach dem Wechsel hatten die Braunschweiger zwar einige brenzlige Situationen zu überstehen, waren aber letztlich cleverer als der Abstiegskandidat und entführten die drei Punkte.
Zurück fuhr der Eintracht-Bus erst gestern, um die Regenerationsphase der Spieler nicht unnötig zu verlängern: „Nach dem Fürth-Spiel waren wir erst morgens zurück, danach haben wir länger gebraucht, um in den Rhythmus zurückzufinden, und gegen Union Berlin verloren“, erklärt der Eintracht-Coach den geänderten Ablauf.
Insgesamt können die Blau-Gelben nach dem Hinserienende mehr als zufrieden sein. Man steht 16 Zähler vor der Abstiegszone und deutlich besser da als die Mitaufsteiger Dresden und Rostock: „Wir freuen uns über diesen positiven Zwischenstand, am meisten aber über die Weiterentwicklung des gesamten Teams“, lobt Lieberknecht und führt die Vielseitigkeit seiner Akteure als Garant für den Erfolg an: „Wir haben einen Kader mit vielen Spielern, die auf mehreren Positionen einsetzbar sind und zudem verschiedene Systeme verinnerlicht haben.“ Außerdem sei entscheidend, dass sich seine Akteure von „normalen Teams, die viel Geld kosten“, unterscheiden: „Die Jungs haben eine super Mentalität, spielen mit Leidenschaft und Emotion für Eintracht.“
Gewohnt ehrgeizig gehen die Blau-Gelben in die letzten beiden Partien vor der Winterpause gegen 1860 München und Alemannia Aachen: „Wir wollen weiter siegreich sein, um uns in der 2. Liga zu etablieren. Es sind noch viele Punkte zu vergeben.“
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.