Anzeige

Die Joker stechen bei Eintrachts U19

Fußball: Im Spitzenspiel 3:0 gegen Havelse.

Braunschweig (rk). 10.03.2013

Am Ende hatte Eintrachts U19-Trainer Goran Barjaktarevic gut lachen: Beim gestrigen 3:0 (0:0)-Erfolg im Spitzenspiel gegen den TSV Havelse ging sein Konzept auf ganzer Linie auf.

122 Zuschauer sahen nicht nur eine verregnete, sondern auch sportlich dürftige erste Halbzeit: „Wir wollten den Gegner zunächst mit großen Stürmern und langen Bällen mürbe machen“, erklärte Barjaktarevic rückblickend. Dies gelang: Havelse kam zwar zu Distanzschüssen, blieb jedoch harmlos.
In der Pause wechselte Eintracht aus: Der agile Brian Behrens kam und erzielte nur Momente nach seiner Einwechslung das umjubelte Führungstor. Doch damit nicht genug: Nach 72 Minuten war es erneut Behrens, der eine schöne Kombination zum vorentscheidenden 2:0 abschließen konnte. Christopher Bätz, ebenfalls gerade eingewechselt, konnte mit einem fulminanten Distanzschuss sogar noch auf 3:0 erhöhen. „Wir haben heute zwei Konzepte angeboten und wurden dafür belohnt“, resümierte Barjaktarevic.
Ob Eintrachts U23-Fußballer am heutigen Sonntag bei Hansa Lüneburg (15 Uhr) ebenfalls Grund zum Jubeln haben werden, ist noch offen. Denn ob das Spiel wegen des Wetters ausgetragen werden kann, entscheidet sich erst kurzfristig.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.