Anzeige

Die ersten Härtetests gegen Bundesligisten

Phantoms ringen um den „Niedersachsen-Cup“.

Von Christoph Matthies, 14.09.2011

Braunschweig. Bereits drei Wochen vor dem Auftakt der Bundesliga-Saison konnten Braunschweigs Basketballer ihren ersten Titel einfahren. Mit 73:62 (35:32) gewannen die Phantoms am Sonntagabend auch ihre dritte Partie beim Vorbereitungsturnier im polnischen Zgorzelec (Görlitz). Gegen Gastgeber Turow Zgorzelec avancierte Aufbau-Neuzugang Stephen Dennis mit 19 Punkten zum Topscorer der Gäste aus der Löwenstadt. Braunschweigs „Oldie“ LaMarr Greer wurde zum wertvollsten Spieler des Turniers gewählt.

Nach ihrer Rückkehr an die Oker hoffen die Phantoms, dass die mächtige, goldglänzende Trophäe aus Polen schon am kommenden Wochenende in ihrer Vitrine Gesellschaft bekommt. Beim erstmals ausgetragenen „Niedersachsen-Cup“ in der neuen Göttinger Sparkassen-Arena ringen drei Playoff-Teams der vergangenen Saison um den Pokal. Am Sonnabend (19 Uhr) trifft die Mannschaft von Headcoach Sebastian Machowski auf Gastgeber Göttingen, einen Tag später stehen das Spiel um den dritten Platz und das Finale an (14 Uhr und 16.30 Uhr).
Neben Braunschweig und Göttingen werden sich auch die neu formierten Teams aus Oldenburg und Quakenbrück bei dem stark besetzten Turnier präsentieren. Mit spektakulären Neuzugängen wie Ex-NBA-Aufbau Bobby Brown und Rückkehrer Milan Majstorovic wollen besonders die Baskets Oldenburg in der kommenden Spielzeit wieder ganz oben angreifen. Nicht einfach werden dürfte es dagegen für die Göttinger, die mit neuem Trainer und einer sehr jungen Mannschaft in die Saison starten werden.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.