Anzeige

Die Drachen mit der Zaubermaus

Wird es am Sonnabend mit David Holston zu tun bekommen: James Florence. Foto: Ammerpohl

Basketball-Bundesliga: Phantoms empfangen am Sonnabend (19.30 Uhr) die Artland Dragons.

Von Christoph Matthies, 27.11.2013.

Braunschweig. Nach drei Partien in der Fremde dürfen die Phantoms-Basketballer am Sonnabend endlich wieder in der heimischen Volkswagenhalle antreten. Gast am Europaplatz sind um 19.30 Uhr die Dragons Quakenbrück um Point Guard David Holston.

Gut möglich, dass gegen den Niedersachsenrivalen schon ein neuer Power Forward für den verletzten Harding Nana (Mittelhandbruch) auf dem Parkett stehen wird. Nach nB-Informationen haben die Phantoms ihrem Wunschkandidaten bereits ein Vertragsangebot vorgelegt, im besten Fall ist die Tinte am Sonnabend schon trocken und der neue Importspieler einsatzberechtigt. Neben der sportlichen Qualifikation hat Cheftrainer Raoul Korner bei der Wahl des Neuzugangs ein weiteres wichtiges Kriterium nicht aus den Augen gelassen: „Der Spieler muss von der Mentalität, von der Einstellung und vom Charakter her in die Mannschaft passen. Das haben wir vor der Saison so gehandhabt, und das gilt auch weiterhin“, betont der Basketball-Lehrer, dass die Teamchemie unter einer Nachverpflichtung nicht leiden dürfe.
Nach der fünften Saisonniederlage am Sonntag stehen die Phantoms nun mit ausgeglichener Bilanz auf Platz zehn der BBL-Tabelle. Das 71:73 (29:41) beim MBC zeigte deutlich, woran es ohne Harding Nana hapert. Vor allem in der ersten Halbzeit waren die Braunschweiger in Sachen Einstellung und Rebound unterlegen. „Schlampig“ nannte Korner die Leistung seines Teams in dieser Phase, die auch durch die verbesserte zweite Halbzeit am Ende nicht mehr zu korrigieren war.
Der Tabellenfünfte aus Quakenbrück (sieben Siege, drei Niederlagen) durchlebt derzeit eine kleine Krise, zuletzt setzte es für das ebenfalls verletzungsgeplagte Team von Headcoach Tyron McCoy zwei Pleiten in Frankfurt und zu Hause gegen Ulm. Gut bekannt ist den Braunschweiger Basketball-Fans besonders Small Forward Brandon Thomas, der von 2009 an zwei Jahre als Leistungsträger bei den Phantoms von sich reden machte.
In Acht nehmen muss sich die Phantoms-Verteidigung außerdem vor dem kleinsten Spieler der Liga. Nach nur einem Jahr in der Türkei ist Aufbauspieler David Holston, der mit viel gutem Willen die 1,70-Meter-Marke erreicht, zurück in der BBL. Das Basketballspielen hat der Amerikaner am Bosporus offenbar nicht verlernt, gegen Ulm legte die „Zaubermaus“ zuletzt 23 Punkte und sechs Assists auf.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.