Anzeige

Deutliche Auswärtsniederlage für den MTV

Der Braunschweiger MTV verliert leider auch in der Höhe verdient mit 34:27 in der Sporthalle Heinrich-Mann-Allee in Potsdam.

Der MTV reiste mit einem Erfolgserlebnis in der Tasche aus Flensborg nach Potsdam. Vor zahlreichen mitgereisten Fans, die für mit für eine wahnsinnig tolle Stimmung verantwortlich waren, begann der MTV mit einer kompakten Deckung gegen eine offensiv ausgerichtete Potsdamer Equipe. Zudem zeigte Torwart Angelo Grunz in der ersten Halbzeit eine ganz starke Partie. Doch auch der Potsdamer VfL strotze nur so vor Selbstvertrauen. So entwickelte sich in den ersten 15 Minuten ein offener Schlagabtausch zwischen den von den Trainern durchaus gut eingestellten Mannschaften. Dennoch konnte sich der VFL eine Führung erarbeiten, die bis zur Halbzeit Bestand hatte.

Die mit dem Körner-Bus angereisten Jungs aus der Löwenstadt kamen, eingestellt vom doppelten Aufstiegstrainer Volker Mudrow, hochmotiviert aus der Kabine. Doch der VfL konnte nach dem Pausentee mit einer noch höheren Effektivität vor dem gegnerischen Tor punkten. Es schien als fehlte der Offensivgarde der Löwen das nötige Zielwasser. So stand für den VfL nach 60 gespielten Minuten ein verdienter Sieg zu Buche. Der am Ende deutliche Rückstand konnte die sensationelle Stimmung der MTV-Anhänger nicht eindämmen.

Nun heißt es für die “Mudrow-Jungs” einmal mehr: “Mund abputzen, weitermachen!”. In den nächsten Spielen wird es einmal mehr auf die Unterstützung der auch heute wieder überragenden Fans ankommen.

Statistik:
Grunz, Wilken – Czok 7, Melzig 1, J.Krause 4, Wolters, P.Krause 4, Seekamp 1, Nikolayzik 3, Körner 4, Giese 1, Galijot 2.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.