Anzeige

Der zweite Heimsieg ist Pflicht

Basketball-Bundesliga: Phantoms empfangen am Sonnabend um 19.30 Uhr die Tigers Tübingen.

Von Christoph Matthies, 14.11.2012

Braunschweig. Wer im Basketball Erfolg haben möchte, sollte zunächst einmal seinen Heimvorteil verteidigen. Gegen den Tabellennachbarn aus Tübingen wollen die Phantoms am Sonnabend (19.30 Uhr) in der Volkswagenhalle ihren Abwärtstrend stoppen.

Nachdem Sportdirektor Oliver Braun in der vergangenen Woche mehr Führungsstärke und Aggressivität von seinem Aufbauspieler gefordert hatte, gab Miah Davis am Sonntag die Antwort. So oft wie noch nie in dieser Saison warf der 31-Jährige auf den Korb, 13 Punkte standen am Ende auf dem Statistikbogen. Auch wenn der Point Guard nur fünf seiner 13 Wurfversuche traf und es beim nervenaufreibenden 60:59 in Frankfurt wieder nicht zum Sieg reichte: Die Botschaft ist anscheinend angekommen.
Neben Miah Davis bereitet vielen Beobachtern aber noch ein anderer Routinier im Phantoms-Team Sorgen. Im vergangenen Jahr als großer Name und vermeintlicher Star aus Berlin geholt, wird Immanuel McElroy den Erwartungen momentan nicht gerecht. Zwar gilt der Texaner in erster Linie als Verteidigungsspezialist, nur 5,3 Punkte im Schnitt sind für den Mann mit der meisten Spielzeit (26,5 Minuten) im Team von Kostas Flevarakis aber dennoch zu wenig. Insofern war der verhängnisvolle letzte Angriff der Phantoms in Frankfurt durchaus symptomatisch, als „Imac“ Nils Mittmann an der Dreierlinie suchte, anstatt selbst per Drive zum Korb auszugleichen.
Mit den Tigers Tübingen besucht ein Klub die VW-Halle, der es jedes Jahr schafft, die Abstiegsränge trotz seines geringen Etats hinter sich zulassen. Wie den Phantoms gelangen dem sehr jungen Kader von Headcoach Igor Perovic bisher zwei Siege gegen Mannschaften, die mit den Playoffs nichts zu tun haben dürften.
Mit den Guards Vaughn Duggins und Josh Young, dem Allrounder Reggie Redding und Center Tyrone Nash konnten die Schwaben gleich vier Leistungsträger der vergangenen Saison halten, das Quartett erzielt in dieser Saison auch die meisten Punkte für die Tigers.
Für die Phantoms muss in eigener Halle indes gewonnen werden, will man sich nach schwachem Saisonstart (Bilanz: 2-6 Siege) doch noch in Richtung der Playoff-Plätze orientieren.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.