Anzeige

Der Wiederaufstieg bleibt weiterhin in Reichweite

Judo-Regionalliga: Der BJC holt zwei Punkte im eigenen Dojo.

Von Christoph Matthies, 13.05.2012

Braunschweig. Die Judoka der Löwenstadt hatten zuletzt schwere Zeiten zu überstehen. Nach zwei bitteren Abstiegsjahren in Folge kämpfen die Herren des Braunschweiger Judo Clubs nur noch in der Regionalliga. „Unser Ziel ist der Wiederaufstieg. Und je länger wir dafür brauchen, desto schwieriger wird es“, peilt Teamchef Honner Hornuß bereits in dieser Saison die Plätze eins und zwei an, die zur Teilnahme an den Relegationskämpfen zur 2. Bundesliga berechtigen.

Nachdem die Braunschweiger ihren ersten Regionalligakampf in Hamburg mit 4:3 gewonnen hatten, kam es gestern im eigenen Dojo in der Eisenbütteler Straße zum Heimkampftag. Rund 100 lautstarke Zuschauer konnten zunächst jedoch nicht verhindern, dass der BJC das Duell gegen die JG Uelzen knapp mit 3:4 verlor. Zünglein an der Waage war die unglückliche Niederlage von Routinier Sebastian Kuntze, der zunächst geführt hatte, ehe er erst in letzter Sekunde von seinem Gegner auf die Matte geworfen wurde. „Der Kampf ist erst vorbei, wenn der Gong schlägt“, ärgerte sich Hornuß über die unnötige Niederlage, welche die Braunschweiger schließlich zwei Punkte kostete.
Besser lief es dann gegen die JG Sachsenwald, die zuvor deutlich mit 6:1 gegen Uelzen triumphiert hatte: Florian Hahn (Gewichtsklasse bis 60 Kg), Tobias Weber (bis 90 Kg) sowie die Tschechen David Dubsky (bis 73 Kg) und Michal Krpalek (über 100 Kg) sorgten für die Braunschweiger Punkte beim 4:3 über die Judoka aus Hamburg. Nach drei Wettkämpfen (4:2 Punkte) liegt die junge Braunschweiger Mannschaft nun punktgleich mit dem Tabellenzweiten auf Rang vier der Regionalliga Nord.
Der nächste Kampftag führt den BJC am 2. Juni nach Bremen, wo gegen die Gastgeber und den Osnabrücker TB die nächsten Punkte zur Mission Wiederaufstieg eingefahren werden sollen.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.