Anzeige

Der „Wandervogel“ fliegt nach Ankara

Basketball: Schaffartzik verlässt die Phantoms.

Von Christoph Matthies, 04.07.2010.

Braunschweig. Schlechte Nachricht für die Fans der New Yorker Phantoms: Heiko Schaffartzik, Leitwolf des Basketball-Bundesligisten und derzeit stärkster deutscher Akteur auf der Aufbauposition, wird der Löwenstadt nach nur einer Saison den Rücken kehren.

Der 26-jährige Nationalspieler bestätigt damit seinen Ruf als „Wandervogel“ – seit 2002 trug Schaffartzik das Trikot sechs verschiedener Bundesliga-Klubs. Schon länger deutete der gebürtige Berliner an, mit einem Engagement in Südeuropa zu liebäugeln. Für seinen neuen Arbeitgeber, Türk Telekom Ankara, schnürte in der vergangenen Saison auch Demond Mallet, zweimaliger Sportler des Jahres in Braunschweig, die Basketballstiefel. Dass der türkische Erstligist, zuletzt Fünfter der Hauptrunde, zahlungskräftig ist, bewies er erst im März mit der Verpflichtung von NBA-Veteran Ricky Davis.
Für die New Yorker Phantoms bedeutet die Entscheidung Schaffartziks, der im vergangenen Jahr 10,4 Punkte und 3,4 Assists zum Erfolg seiner Farben beitragen konnte, nicht nur sportlich einen herben Verlust. Der Playmaker galt als Integrationsfigur und Publikumsliebling. Zudem hat sich der Plan des Vereins, auch in der kommenden Spielzeit mit zwei deutschen Nationalspielern in der Startformation antreten zu können, voraussichtlich zerschlagen. Vielmehr erscheint es nicht unwahrscheinlich, dass auch Center Yassin Idbihi in der nächsten Saison für einen finanzstärkeren Klub auflaufen wird.
Durch die Quotenregelung der BBL, die in Zukunft fünf Deutsche im Zwölferkader der Vereine vorschreibt, ist der Marktwert einheimischer Akteure deutlich gestiegen. Mit Nils Mittmann haben die Phantoms derzeit nur einen Deutschen im Kader, weiterhin werden Doppellizenzspieler der SUM Baskets den Kader komplettieren.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.